Login

Neues Benutzerkonto erstellen
  • Request new password
  • 00

    Shopping cart

    Your shopping cart is empty.

    Becco Nero

    Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

    Tabs horizontal

    Description
    Becco Nero
    Description

    Die Erhebung Becco Nero (2630 Meter über Meer) im Vallone del Preit ist eine einzigartige Panoramatour mit historischem Hintergrund und einer sehr langen Singletrail-Abfahrt.

    Start dieser Tour ist Grange Selvest, wo genügend Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Von hier geht es auf Asphalt die alte Militärstrase durch das Vallone del Preit stetig bergauf bis zum Sattel Colle del Preit. Von hier wechselt der Untergrund auf Schotter und man schlängelt sich Richtung Rifugio Gardetta inmitten einer traumhaften Bergkulisse im Stil der cottischen Alpen empor. Das Rifugio selber liegt nicht direkt an der Route, wer jedoch einkehren will, ist dies die letzte Möglichkeit auf der Strecke. Weiter geht es dann die sagenumwobene Strada ex militare verso gardetta. Dies ist eine perfekt ausgezirkelte Höhenstrasse, welche in den 1930er Jahren errichtet wurde und ein Teil der Vallo Alpino ist. Beim Sattel Colle Margherina schlägt man Richtung rechts ein und umrundet den bereits sichtbaren Becco Nero. Eine Alternative wäre auch die Abkürzung zu nehmen, jedoch landschaftlich und historisch ist es die kleine Umrundung auf jeden Fall wert. Von den letzten Militäranlangen sind es nur noch wenige Meter bis zum Gipfel Becco Nero und dieser bietet eine unbeschreibliche Aussicht, gerade bei gutem Wetter und im Herbst ist das Panorama atemberaubend. Ebenso die Auffahrt immer perfekt ausgezirkelt mit der Sonne schraubt man sich die Höhenmeter empor. Am Gipfel selbst befinden sich noch Reste des Vallo Alpino, dadurch gibt es einiges zu entdecken.

    Die Abfahrt geht auf Schwierigkeit S2 bis S3 runter bis zum Sattel Colle d'Ancoccia (2533 Meter über Meer). Von hier geht es in der selben Schwierigkeit über die Almen Gias della Margherina und in weiter Folge Richtung Passaggio del Preit (2150 Meter über Meer). Eine wirklich sagenhafte Abfahrt macht sich auf und lässt ein Dauergrinsen ins Gesicht zaubern. Nicht zu schwierig, nicht zu einfach, schlängelt sich diese Abfahrt durch die Bergwelt und oberhalb der Vegetationsgrenze mit einem sagenhaften Ausblick. Die letzten Meter werden dann immer leichter und zum Schluss endet die Abfahrt auf einer alten Militärstrasse direkt am Ausgangspunkt. In Summe eine der Aussichtsreichsten, besten und einsamsten Touren im Valle Maira mit Wiederholungsfaktor und Einsamkeitsgarantie.

    Route: 
    Grange Selvest – Colle del Preit – Strada ex militare verso gardetta – Colle Margherina – Becco Nero – Colle d'Ancoccia – Gias della Margherina – Passaggio del Preit – Grange Selvest
    Route details
    Distance: 
    25 km
    difference in altitude uphill: 
    1040 m
    difference in altitude downhill: 
    1040 m
    Highest point: 
    1681 M.ü.M.
    Lowest point: 
    2566 M.ü.M.
    Point of departure: 
    Preit
    Point of arrival: 
    Preit
    Webcode: 
    2174
    E-MTB: 
    gut tauglich für E-Mountainbikes
    Autor: 

    Martin Depauli

    Route classification
    Stamina: 
    Technical skills: 
    Panorama: 
    Overall impression: 
    Best season: 
    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez
    More infos