Login

Neues Benutzerkonto erstellen
  • Request new password
  • 00

    Shopping cart

    Your shopping cart is empty.

    Ultner Alpenrosenweg

    Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

    Tabs horizontal

    Description
    Alpenrosenweg Ultental
    Description

    Der Alpenrosenweg hat eine Eigenschaft: episch! Der Höhenweg hoch über dem Ultenal bei Meran ist eine Flow-Orgie sondergleichen. Er führt bis zum Vigljoch, wo die Tour mit der Schlussabfahrt nach Meran in einer phänomenale Finalissima gipfelt. Die Strecke gehört auf die Bucketlist eines jeden Trail-Liebhabers.

    Ausgangsort der Tour ist St. Walburg im Ultental. Dafür hängt man in Meran die Bikes an den Heckträger des Ortsbusses und lässt sich die 800 Höhenmeter gutschreiben. Ein schlechtes Gewissen braucht man nicht zu haben, ist der bevorstehende Aufstieg noch lange genug. Auf einem Asphaltsträsschen kurbelt man hoch zum Ortlerhof und wechselt dann für den Rest des Aufstiegs zum Ortler Hühnerspiel auf eine Schotterstrasse. Etwas mehr als 1000 Höhenmeter kommen auf diese Weise zusammen, ein kurzes Stück Erholung auf einer kurzen Abfahrt ist angesagt, bis man schliesslich hoch zur Inneren Falkomai Alm radelt. Eine Stärkung im Gasthaus ist keine schlechte Idee, steht jetzt doch der Kraftakt bevor. Bis zum Falkomai-See liegt nun das Rad auf den Schultern und man marschiert einen steilen Alpinpfad hoch, der zwischenzeitlich mit Halteseilen gesichert ist. Der Fussmarsch ist für geübte Mountainbiker aber kein Problem selbst mit aufliegendem Fahrrad.

    Der Falkomai-See ist der Start in den Zehn-Kilometer-Trail hinüber vom Vigljoch. Der Pfad ist schmal, alpin aber für gute Fahrtechniker flüssig zu fahren. Ein Spassmacher für Könner! Immer wieder unterbrechen zwar kurze Anstiege den Flow, dafür bieten sie Gelegenheit für eine Pause und den Blick hinüber in die Dolomiten. Besonders eindrücklich ist dieser Ausblick auf der Hochebene oberhalb der Naturnser Alm. Nach ebendieser wird der Pfad etwas ruppiger und wurzliger und führt auf diese Weise bis zum Vigiljoch. Dieser Übergang zwischen Vinschgau und Ultental ist der Ausgangort für die lange Schlussstrecke hinab nach Meran. Dabei passiert man die Schwarze Lacke (Bergsee) und steuert gleich dahinter in den langen und abwechslungsreichen Trail bergab zur Gramegg. Ein paar Meter Asphalt sind angesagt, um wenig später in den nächsten Trail zu steuern und via Rastbichlerhof auf Singletrails bis nach Forst zu düsen. Top! Die letzten Meter hinein ins Ortszentrum von Meran führen über Radwege.

    Route: 
    (Meran –) St. Walburg – Ortler Hühnerspiel – Innere Falkomai Alm – Äussere Falkomai Alm – Alpenrosenweg – Naturnser Alm – Vigiljoch – Schwarze Lacke – Gramegg – Rastbichlerhof – Forst – Algund – Meran
    Route details
    Distance: 
    39 km
    difference in altitude uphill: 
    1270 m
    difference in altitude downhill: 
    2100 m
    Highest point: 
    299 M.ü.M.
    Lowest point: 
    2175 M.ü.M.
    Point of departure: 
    Meran
    Point of arrival: 
    Meran
    Webcode: 
    2071
    E-MTB: 
    nicht tauglich für E-Mountainbikes
    Autor: 

    Thomas Giger

    Route classification
    Stamina: 
    Technical skills: 
    Panorama: 
    Overall impression: 
    Best season: 
    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez
    More infos
    Shuttles: 
    Meran – Ultental