Login

Neues Benutzerkonto erstellen
  • Request new password
  • 00

    Shopping cart

    Your shopping cart is empty.

    Sextner Gondeltour

    Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

    Tabs horizontal

    Description
    Singletrails in Sexten (3 Zinnen Dolomiten)
    Description

    Sexten macht vorwärts in Sachen Trailbau. Will heissen: Hier gibts erstklassige Abfahrts-Trails mit Bergbahn-Transport. Die «Sextner Gondeltour» kombiniert drei dieser Abfahrten, gewürzt mit einem aussergewöhnlichen Panorama.

    In Sexten schwingt man sich zu Beginn in die Gondel der Helmjet-Bahn. Oben angekommen ist mit dem Aufstieg zur Sillianer Hütte aber erst einmal die eigene Muskelkraft gefragt. Zuerst führt die Route über eine Schotterstrasse, die dann aber schmaler wird und als breiter Trail bis hoch zur Hütte führt. Bis zum Kulminationspunkt wenig nach der Sillianer Hütter werden auf diese Weise 450 Höhenmeter überwunden – weitgehend der ganze Aufstieg des heutigen Tages. Bevor es dann volles Rohr bergab geht, sollte man sich Zeit fürs Panorama nehmen. Der Blick hinüber in die Sextner Dolomiten mit den Drei Zinnen im Hintergrund ist erstklassig. Aber dann gilt das Augenmerk trotzdem der Gravitationskraft: Der Singletrail (Elmo-Trail) hinab zum Negerdorf (ja, der Weiler heisst tatsächlich so) ist ein Kurvenwunder bestehend aus vielen, vielen Serpentinen im alpinen Trail-Charakter, mit einer soliden Fahrtechnik flüssig und spassig zu fahren. Nach dem Negerdorf steuert man in den Molini-Trail und erreicht auf diese Weise die Talstation der Drei-Zinnen-Bahn. Die Bahn führt hoch zum Einstieg in den, extra für Mountainbiker angelegten Erla-Trail, der mehr oder weniger unterhalb der Gondelbahn angelegt ist. Der Trail führt fast durchgehend über Waldboden, ist samtigweich, bei Nässe der vielen Wurzeln wegen aber nicht ganz ohne. Schliesslich wechselt man hinüber nach Moos zur Talstation der Rotwand-Bahn. Sie ist der Zubringer zum finalen Standschützen-Trail, auch dieser extra angelegt für Mountainbiker. Der Pfad ist wie schon die anderen Abfahrten aber keine Flow-Autobahn, sondern ein flüssiger und spassiger Singletrail. Zurück in Sexten stehen mit dieser Tour Summa summarum fast 2500 spassige und flowige Tiefenmeter in der Bilanz.

    Route: 
    Sexten – Helmjet-Bahn – Sillianer Hütte – Obermandsattel – Negerdorf – Talstation Drei-Zinnen-Bahn – Bergstation Drei-Zinnen-Bahn – Erla-Trail – Talstation Drei-Zinnen-Bahn – Moos (Talstation Rotwand-Bahn) – Rudi-Hütte – Standschützen-Trail – Moos – Sexten
    Route details
    Distance: 
    26 km
    difference in altitude uphill: 
    590 m
    difference in altitude downhill: 
    2440 m
    Highest point: 
    1314 M.ü.M.
    Lowest point: 
    2484 M.ü.M.
    Point of departure: 
    Sexten
    Point of arrival: 
    Sexten
    Webcode: 
    1992
    E-MTB: 
    gut tauglich für E-Mountainbikes
    Route classification
    Stamina: 
    Technical skills: 
    Panorama: 
    Overall impression: 
    Best season: 
    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez
    More infos
    Shuttles: 
    Sexten – Monte Elmo (Helm)
    Moos – Rotwandwiese
    Drei-Zinnen-Bahn