Login

Neues Benutzerkonto erstellen
  • Request new password
  • 00

    Shopping cart

    Your shopping cart is empty.

    Helm Enduro

    Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

    Tabs horizontal

    Description
    Helm (Sexten)
    Description

    Der Helm (Monte Elmo) ist in Sexten die erste Adresse, wenn es um Mountainbiken beziehungsweise um das Kennenlernen der Gegend geht. Kombiniert mit der Gondelbahn und den Demutpassagen ist die Route eine grandiose Tour mit Dolomitenblick wie ein Postkartensujet.

    Die Tour beginnt in Sexten mit der Fahrt mit dem HelmJet. Dank der Bahn spart man massiv Höhenmeter, die in weiterer Folge noch ausgiebig dazukommen. Von der Bergstation geht es Richtung Hahnspielhütte und weiter auf den Gipfel den Monte Helm (Monte Elmo, 2433 Meter über Meer). Am Gipfel selbst sind unzählige Bauten aus dem Zweiten Weltkrieg und der Mussolini-Zeit zu bestaunen und zu begutachten. Vergessen jedoch darf man nicht, den Blick nach Süden abzuwenden und den Mund zu schliessen. Hier ragen die Sextner Dolomiten beziehungsweise die Sextner Rotwände in die Höhe und lassen einen klein wirken. Nach dem Staunen führt dann die Tour weiter in Richtung Osten als breiter Trail dem Kamm entlang, wobei hier immer wieder ein paar Höhenmeter durch Uphills dazugerechnet werden müssen. Schiebend, teilweise auch tragendm geht es dem Kamm entlang rauf, dann folgen wieder kurze Abfahrtsabschnitte mit der Schwierigkeit S2 bis maximal S3. Kräfteraubend erreicht man auf diese Weise die Hollbrucker Spitze auf 2580 Meter über Meer. Die Höhenmeter verfliessen nur so, da die Lost-Place-Bauten und das Panorama die Aufstiegsstrapazen entschädigen. Das ganze Spiel verläuft vorbei am Hochgräntensee in Richtung Knieberg, flowige Trailabschnitte führen schliesslich zum Kreuzbergpass hinunter.

    Da man ja bereits im Uphill, durch die Gondel Höhenmeter gespart und die Muskeln geschont hat, kommt am Kreuzbergpass die Umrundung der Cima dei Colesei zum Zug und damit nochmals eine Ladung historischer Militärbauten. Mit der Fahrt vorbei am Burgstall zur Bergstation der Rotwandbahn erreicht man primär auf Singletrails den Ausgangsort Sexten. Die Querung unter dem Burgstall, beziehungsweise der Sextner Rotwand ist als S1 bis S2 zu deklarieren, die Abfahrt bis nach Sexten weitgehend auf S2-Niveau. In Sexten angekommen findet man zum Tagesschluss die hellleuchtenden Felswände der Dolomiten wieder und wahrscheinlich auf einem kleinen Tisch einen Cappuccino mit einem Glas Wein. In Summe eine stimmige Tour, die einen grandiosen Einstieg in die Dolomitenwelt rund um Sexten bietet.

    Route: 
    Sexten – Monte Elmo/ Helm – Leckfeldsattel – Hollbrucker Spitze – Roteck/ Monte Rosso – Knieberg – Kreuzbergpass – Cima dei Colosei – Rotwand-Bergstation - Sexten
    Route details
    Distance: 
    43 km
    difference in altitude uphill: 
    1720 m
    difference in altitude downhill: 
    2440 m
    Highest point: 
    1313 M.ü.M.
    Lowest point: 
    2531 M.ü.M.
    Point of departure: 
    Sexten
    Point of arrival: 
    Sexten
    Webcode: 
    1993
    Autor: 

    Martin Depauli

    Route classification
    Stamina: 
    Technical skills: 
    Panorama: 
    Overall impression: 
    Best season: 
    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez
    More infos