Login

Neues Benutzerkonto erstellen
  • Request new password
  • 00

    Shopping cart

    Your shopping cart is empty.

    Pampeago Supertrail

    Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

    Tabs horizontal

    Description
    Pampeago Supertrail
    Description

    Mehr Flow geht nicht mehr! Der Singletrail von Pampeago nach Tesero im Val die Fiemme gehört mit Bestimmtheit zu den besten Trentino-Trails. Ein gefühlt endloser, flüssiger und seidenfeiner Pfad führt durch das Val di Stava. Prädikat: einfach nur geil.

    Ausgangsort dieser aussergewöhnlichen Tour ist Panchià etwas südlich von Predazzo. Zunächst steigt man auf der Strasse hoch nach Tesero und weiter dem Lavazejoch (Passo di Lavaze) entgegen. Beim Ort Stava hält man dann aber rechts und steigt das Val di Stava hoch – alles auf angenehm steigenden Asphaltsträsschen. Auf diese Weise erreicht man Pampeago, einen Retorten-Weiler am Fuss des Latermar-Skigebiets. Hier befindet sich der Ausgangsort des 8-Kilometer-Supertrails (Sentiero 63) zurück nach Tesero. Er beginnt bei einem kleinen Staubecken oberhalb des Parkplatzes. Der Pfad schlängelt sich durch den dichten Wald entlang der Bergflanke, flüssig, schnell, immer wieder mal aber auch unterbrochen durch kurze Gegenanstiege. Der Trail ist so etwas wie der ultimative Spassmacher und an Flow kaum zu überbieten. In dieser Art und Weise fliegt man dem Ort Tesero entgegen, hält da aber die Höhe, um nochmals ein paar zusätzliche Trail-Abschnitte auf dem Weg zurück nach Panchià mitzunehmen. Das Prädikat nach der Rückkehr ist klar: ein Muss für jeden, der im Val di Fiemme oder im Val di Fassa unterwegs ist. Und eine neue Lieblingszahl ist auch gefunden: die 63.

    Tipp: Wer sich den Aufstieg sparen will, nimmt in Predazzo die Bergbahn hoch zum Passo Feudo und erreicht von da auf Schotterpisten den Weiler Pampeago. Die Bahn ist «nur» von Mitte Juni bis Mitte September in Betrieb.

    Route: 
    Panchià – Tesero – Stava – Pampeago – Sentiero 63 – Tesero – Panchià
    Route details
    Distance: 
    21 km
    difference in altitude uphill: 
    900 m
    difference in altitude downhill: 
    900 m
    Highest point: 
    969 M.ü.M.
    Lowest point: 
    1751 M.ü.M.
    Point of departure: 
    Panchià
    Point of arrival: 
    Panchià
    Webcode: 
    1968
    E-MTB: 
    gut tauglich für E-Mountainbikes
    Route classification
    Stamina: 
    Technical skills: 
    Panorama: 
    Overall impression: 
    Best season: 
    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez
    More infos
    Shuttles: 
    Predazzo – Gardonè
    Gardonè – Passo Feudo
    Alternative routes: