Login

Neues Benutzerkonto erstellen
  • Request new password
  • 00

    Shopping cart

    Your shopping cart is empty.

    Madritschjoch

    Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

    Tabs horizontal

    Description
    Madritschjoch
    Description

    Mit seinen 3126 Meter über Meer ist das Madritschjoch der höchste Punkt der Ostalpen, der mit dem Mountainbike angefahren werden kann. Die sensationelle Route gehört in das Palamares eines jeden Mountainbikers! Der steile Aufstieg erfolgt auf Skipisten von Sulden, die 26 Kilometer lange Abfahrt führt durch das Martelltal.

    Die Tour auf das Madritschjoch starten viele in Spondinig – meist mit einem Shuttle hoch nach Sulden, oder wie in diesem Fall aus eigener Kraft über die Vellnairalm. Dafür rollt man anfänglich nach Prad und steigt dann auf einem Strässchen hoch zur Maso Valclara. Nun geht die Strasse in einen Schotterweg über, der vorbei an der Vallnairalm bis zur Malga Varnera führt. Auf einem Höhenweg und anschliessend auf einem spassigen aber anspruchsvollen Singletrail gehts hinab zur Waldruhe. Auf einem Strässchen rollt man von hier nach Sulden und schliesslich bis zur Talstation der Gondelbahn. Hier beginnt der zweite Teil der Tour mit dem Madritschjoch als Highlight. Der Aufstieg mit der Gondel lohnt sich, der Aufstieg aus eigener Kraft würde über eine sehr steile Schotterpiste führen. Etwa so, wie dann der Weg von der Schraubachhütte hoch zum Madritschjoch aussieht. Sehr kräftige Mountainbiker fahren fast den ganzen Aufstieg, einzig ganz am Schluss muss das Bike einige Meter hoch aufs Madritschjoch geschoben werden. Das Panorama auf Ortler, Könisspitze und Cevedale ist schlicht umwerfend. Genauso die Singletrail-Abfahrt. Diese führt anfänglich sehr technisch durch das hochalpine Gelände, wird dann immer flüssiger, schneller, führt durch das wunderbare Hochtal zur Zufallhütte und folgt dann stets dem 36er-Weg durch das ganze Martelltal. Die Abfahrt ist derart lang, sie will kaum mehr aufhören. Und ganz zum Schluss gibts den Supertrail von der Ruine Untermontani hinab nach Latsch oder Goldrain. Zurück nach Spondinig fährt man nun idealerweise mit der Vinschgau-Bahn.

    Strecke: Bahnhof Spondinig – Prad – Vellnairalm – Waldruhe (6er-Trail) – Sulden – Schaubachhütte (Gondelbahn) – Madritschjoch – Zufallhütte – Zufrittsee – Waldheim – Gand – Ruine Obermontani – Ruine Untermontani – Latsch (die Abfahrt durchs Martelltal führt entlang dem 36er-Weg)

    Route details
    Distance: 
    54 km
    difference in altitude uphill: 
    1910 m
    difference in altitude downhill: 
    2780 m
    Highest point: 
    713 M.ü.M.
    Lowest point: 
    3108 M.ü.M.
    Point of departure: 
    Prad am Stilfserjoch
    Point of arrival: 
    Latsch
    Webcode: 
    1445
    E-MTB: 
    beschränkt tauglich für E-Mountainbikes
    Route classification
    Stamina: 
    Technical skills: 
    Panorama: 
    Overall impression: 
    Best season: 
    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez
    More infos