Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Wasserflue Nordrunde

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
73d7edd1405081e5433c41d9ad2ee18c_XL.jpg
Beschreibung

Von Frick folgt man der Hauptstrasse nach Wittnau, biegt hier aber links weg und klettert hoch über den Alteberg und vorbei am Burghof bis zum Gipfel der Burgfluh. Auf dem letzten Abschnitt muss das Bike ein paar wenige Meter geschoben werden. Es folgt eine kurze aber spassige Abfahrt, danach ein kleiner Gegenanstieg, und schliesslich gelangt man auf Singletrails und Waldstrassen zur Salhöhe. Hier beginnt der Aufstieg zur Wasserflue, der letzte Abschnitt ist etwas technisch aber für gute Mountainbiker machbar. Die Aussicht von der Wasserflue ist indes phänomenal. Die Abfahrt führt über den erstklassigen Singletrail durch den Brunneberg nach Küttigen. Die Hälfte der Tour ist geschafft, jetzt steht der Rückweg nach Frick an. Von Küttigen folgt man dem Strässchen hoch zum Bänkerjoch, zweigt auf der ersten grossen Wiese links ab und klettert bis zum Parkplatz unterhalb dem Herzberg. Nochmals gehts einige Meter hoch zur Asperstrihe, von wo ein erstklassiger Singletrail fast bis zum Bänkerjoch führt. Man gelangt zur Stockmatt, folgt ein Stück dem Single­trail unterhalb der Strihe und gelangt darauf auf Wald- und Landsträsschen nach Oberfrick.

Strecke: 
Frick – Wittnau – Alteberg – Burghof – Burgfluh – Salhöf – Salhöhe – Wasserflue – Brunneberg – Bänkerchlus – Asperstrihe – Bänkerjoch – Stockmatt – Rosegghof – Oberfrick – Frick
Details zur Route
Distanz: 
37 km
Höhendifferenz berghoch: 
1140 m
Höhendifferenz bergab: 
1140 m
Tiefster Punkt: 
355 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
853 M.ü.M.
Tage: 
1 Tag
Startort: 
Frick AG
Zielort: 
Frick AG
Webcode: 
1105
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen

Kommentare

Geschrieben von HeikoM2202 am 22. April 2018.

Fazit "Unlohnend & unlogisch".
Eine Tour, die stur dem Wanderweg folgt, egal wie (un-)sinnhaft die Steigung, der Boden, die Umwege etc sind/ist. Alternativen gibt's zwar genug, aber diese Varianten werden perfekt umgangen. Die schönsten Trails schiebt man hoch, während andere Biker von oben runter kommen !?!? Tolle Sache.
Der Aufstieg zur Wasserfallen ist zwar tlw machbar, durch die vielen Blöcke und Stufen aber spassfrei. (Die von den vielen Klickpedalen massiv verkratzten Steine, zeigen das hier auch nicht viel gefahren wird.) Die Trailabfahrt ist nett und wer enge (Wald-)Spitzkehren mag hat sicher ein paar hundert Meter seinen Spass.
Der Rest der Tour ist Schotter und Asphalt, mit einem kurzen Abstecher zu einem Mini-Trail (der auch extra mit einem kantonalen Bikeverbot markiert wurde). Aber das sind nur 200m, dann ist man bis Frick wieder im Schotter-Feldweggelände unterwegs. (Weil der Wanderweg das ja auch so tut.)
Wer sich die Karte in der Gegend einmal genau anschaut, sieht das es wahrlich Besseres gibt. Und sei es nur, dass man manche Abschnitte der Tour anders bzw mehr "biker-like" verbindet. Dann machts ja am Ende vielleicht sogar auch Spass. ;-)