Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Venter Gletscher-Trail

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Venter Gletscher-Trail
Beschreibung

Hochgefühle inmitten der Ötztaler Alpen: Der Gletschertrail vom Tiefenbachferner hinunter nach Vent ist ein kilometerlanges, hochalpines und unvergessliches Abenteuer mit jeder Menge kleiner Gegenanstiege.

Diese hochalpine Abfahrt sollte bei erfahrenen Enduristen ganz weit oben auf der Wunschliste stehen. Problem zu Anfang: wie zum Startpunkt kommen? Die Harten starten in Sölden, die Weichen buchen ein Bustaxi (z. B. Taxi Lenz) und machen auf den 1500 Höhenmetern von Sölden zum Rettenbachferner und weiter durch den eineinhalb Kilometer langen, stockdunklen Tunnel zum Tiefenbachferner eine dreiviertel Stunde Nickerchen. Die Cleveren nehmen die Seilbahn bis zur Bergstation der Gaislachkogelbahn 1, gondeln auf der «Eebme Line» hinüber zur Ötztaler Gletscherstrasse und kurbeln auf Asphalt hoch zum Start. Achtung: Der Tunnel ist offiziell für Radfahrer gesperrt. Wen das nicht juckt, sollte zumindest ein LED-Rücklicht dabeihaben. Das Abenteuer «Venter Gletscher-Trail» beginnt am Grossraumparkplatz am Tiefenbachferner auf über 2800 Meter Höhe. Der vom Gletscher glattgeschliffene Granit sorgt hier im hochalpinen Gelände für bestes Slickrock-Feeling. Der Trail zieht sich in luftiger Höhe über dem Venter Tal gen Südwesten. Er ist fahrtechnisch nicht besonders schwierig (grossteils S2 und S3), die Gegenanstiege kosten aber einiges an Körnern. Der Trail ist keine Direttissima, sondern eher eine Hangquerung, führt also nicht in einem Rutsch hinab nach Vent. Mit viel Ab, aber auch einigem Auf zieht er sich am Steilhang entlang bis zum Sonnenberg oberhalb von Vent. Wer will, kann in Sichtweite zu dem Dorf noch ein gutes Stück in Richtung Breslauer Hütte hochtreten. Am Ende schlängelt sich der Trail über ein sumpfiges Wiesengelände hinab nach Vent. Wem die Körner ausgegangen sind, der nimmt den Fahrweg. Der hochalpine Enduro-Traum endet im alten Bergsteigerdorf Vent. Ab hier rollt man auf feinem Asphalt (und einigen Tunnels und Lawinenverbauungen) hinab nach Zwieselstein und weiter auf der Hauptstrasse nach Sölden.

Strecke: 
Sölden – Bergstation Gaislachkogelbahn 1 – Eebne Line – Ötztaler Gletscherstrasse – Rettenbachalm – Restaurant Rettenbachferner – Tunnel – Parkplatz Tiefenbachferner – Venter Gletscher-Trail – Vent – Sölden
Details zur Route
Distanz: 
37 km
Höhendifferenz berghoch: 
910 m
Höhendifferenz bergab: 
1800 m
Tiefster Punkt: 
1360 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
3184 M.ü.M.
Startort: 
Sölden
Zielort: 
Sölden
Webcode: 
1940
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen