Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Varneralp

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
e7d681ddc0174087ad0e36dc718519dd_XL.jpg
Beschreibung

Die Varneralp ist ein Hochplateau zwischen Leukerbad und Crans-Montana und bietet eines der schönsten Panoramen im Wallis. Sie kann mit dem Bike von unterschiedlichen Seiten angefahren werden, Abfahrtsvarianten gibt es zahlreiche. Die attraktivste, aber auch anspruchsvollste Strecke startet in Leukerbad.

Passenderweise startet man die Tour auf die Varneralp in Susten und gelangt von da mit dem Bus nach Leukerbad. Nun folgt man dem Schottersträsschen nach Birchen  und steigt dann hoch zur Alp Larschi. Der Weg wird nun zunehmend steiler bis er als Singletrail mitten durch eine Felswand führt. Die Passage ist zu Fuss gut machbar. Später erreicht man eine Alphütte, wenig darunter eine Schotterstrasse, und auf dieser gehts nun nochmals ein Stück hoch. Bald geht sie über in einen Singletrail, und damit muss das Bike die letzten 270 Höhenmeter zur Varneralp geschoben werden. Die Sicht vom unscheinbaren Gipfel mit dem Holzkreuz ist schlicht phänomenal: Gegenüber reiht sich ein Walliser 4000er an den anderen. Auf einem Trail rollt man dann durch die Varneralp, die eine Art Hochebene darstellt. Der Trail führt, teilweise recht technisch, stets entlang der Waldgrenze bis zum Bach Tièche. Man rollt ein paar Meter hinab zur Alp Cave du Sex, dann weiter entlang dem Bergrücken, zweigt darauf aber links weg. Ein steiler Serpentinen-Trail führt in das wilde Tal, und beim Wasserfall ist eines der Highlights der Tour erreicht: Der Weg führt hier hinter dem überhängenden Wasserfall hindurch und ist bei grossen Wassermengen ein besonderes Schauspiel. Der Singletrail führt nun dem Bach entlang abwärts, später überwindet man nochmals ein paar Meter auf einem Strässchen und hält dann rechterhand auf einen fantastischen Singletrail durch das immer trockener werdende Waldgebiet. Man folgt der ersten Suonen (Wasserleitung) bis rechts bereits die nächste Abfahrt beginnt, und schliesslicht rollt man auf der unteren Suonen in Richtung Varen. Durch die Weinreben und schliesslich auf der Strasse gehts zurück nach Susten.

Optionen:

  • Einfachere Version der Originalroute: Gleiche Strecke wie Originalroute, aber von der Alp Nüschelet direkt hinab in Richtung Varen
  • Umgekehrte Richtung mit Start in Crans-Montana: Man steigt hoch nach Cave du Sex und dann auf dem Singletrail hoch zur Varneralp. Die Abfahrt über den fantastischen Trail von Chäller nach Varen, zurück nach Sierre gehts später dann durch den Pfynwald.
Strecke: 
Leukerbad – Birchen – Larschi-Alp – Chäller – Varneralp – Cave du Sex – Le Pichiour – Les Sans – Grossi Wasserleitu (untere Strecke) – Varen – Leuk – Susten
Details zur Route
Distanz: 
31 km
Höhendifferenz berghoch: 
1190 m
Höhendifferenz bergab: 
1950 m
Tiefster Punkt: 
619 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
2182 M.ü.M.
Startort: 
Leukerbad
Zielort: 
Susten
Webcode: 
1419
E-MTB: 
nicht tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Tour erschienen in der Ausgabe:

Kommentare

Geschrieben von Jürg Nadler am 15. September 2021.

Toptrail, zwischendurch sehr technisch und steil. Dies vor allem vor dem Wasserfall (kaum fahrbar mit sehr engen, rutschigen und abfallenden Serpentinen).
Nach dem Wasserfall etwas ausgesetzt, aber gut fahrbar.
Nur wenige Wanderer unterwegs.

Geschrieben von Swanikanu am 30. August 2021.

Habe die Tour heute gefahren (30.08.2021). Inzwischen würde ich die Fahrtechnik auf 5/6 statt 4/6 erhöhen. Der Serpentinenpfad zum Wasserfall ist nur für sehr geübte Biker fahrbar. Zum Teil sehr ausgesetzt und rutschig (trocken). Nach dem Wasserfall führt der Weg entlang dem Bach schnurgeradeaus in der Falllinie runter. Der Weg ist schon sehr ausgefahren. Fahrend ist der Weg wesentlich einfacher als laufend ... aber einfach ist er nicht, alles lose Steine. Ähnelt mehr einem Bachbett als einem Trail. Für geübte kein wirkliches Problem, sofern keine Wanderer unterwegs sind.
Ansonsten eine Tour die der Fahrtechnik und Kondition doch das ein oder andere abverlangt. Für 08/15 Biker nicht zu empfehlen. Wer aber gerne die technische Herausforderung liebt, der wird hier auf die Kosten kommen. TOP!