Val Malvaglia | Ride Magazin

Val Malvaglia

Strada Alta

Das Val Malvaglia am Eingang des Bleniotals gehört zu den unbekanntesten Regionen des Tessins. Durch das Tal führt ein Höhenweg, der sich perfekt zu einer Mountainbike-Tour kombinieren lässt. Die Tour ist fahrtechnisch moderat aber mit einer extrem schwierigen Abfahrt zurück nach Malvaglia – die mit der Gondelbahn aber auch umgangen werden kann.


Beschreibung

Der Aufstieg hinein ins Val Malvaglia erfolgt auf der Bergstrasse ab Malvaglia. Auf dieser passiert man den Stausee, erreicht die Dörfer Madra und Dandrio und klettert dann vorbei an Anzano bis die Strasse bei einem Wendeplatz endet. Nun geht der Aufstieg in einen Singletrail über, den fitte Mountainbiker fahrend bewältigen. Nach etwa 700 Metern zweigt links der Höhenweg ab, der entlang den steilen Flanken hoch über dem Talboden zurück in Richtung Bleniotal führt. Dieser Weg ist sehr schön zu fahren, wurde speziell für Mountainbiker hergerichtet, enthält aber auch den einen oder anderen knackigen Aufstieg. Schliesslich erreicht man auf diese Weise die Bergstation der Seilbahn von Malvaglia nach Dagro. Nun beginnt der heftige Teil der Tour: Die Singletrail-Abfahrt auf direktem Weg nach Malvaglia ist ausgesprochen schwierig, für gute Mountainbiker aber machbar. Der anspruchsvollste Abschnitt der Abfahrt befindet sich direkt nach dem Weiler Pontei.
Hinweis: Mit der Gondel von Malvaglia nach Dagro kann die Tour wesentlich vereinfacht werden. Dies einerseits für den Aufstieg. Dabei gelangt man von der Bergstation auf Bergsträsschen nach Anzano und erreicht hier die ursprüngliche Aufstiegsroute. Mit der Gondelbahn kann aber auch die Abfahrt entschärft werden: Wem der anspruchsvolle Abfarts-Trail zu schwierig ist, fährt mit der Gondel (oder auf dem Strässchen) zurück nach Malvaglia. Achtung: Diese Gondel transportiert maximal vier Personen und zwei Bikes pro Fahrt.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride.ch mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Klicke hier, um ein Abo zu bestellen.
Distanz

31 km

Höhenmeter

1670 m

Tiefenmeter

1670 m

Tiefster Punkt

400 M.ü.M.

Höchster Punkt

1837 M.ü.M.

Startort

Malvaglia

Zielort

Malvaglia

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1716

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeshops gefunden.
Nahegelegene Bikehotels:
Es wurden für diese Region leider keine Bikehotels gefunden.

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

Die Schlaufe oben im Val Malvaglia ist landschaftlich sehr schön. Der Trail wurde leider zu einer öden Bikepiste ausgebaggert und kann auch im Halbschlaf befahren werden. Einzig das Waldstück ab Monda ist noch ursprünglich und hat einige sehr schöne Passagen drin.
Bei der Abfahrt ab Dagro gehts dann richtig zur Sache. Der Trail ist fahrtechnisch anspruchsvoll, hat uns aber extrem Spass gemacht. Wir konnten 80-90 Prozent fahren. Wir fahren All Mountain Bikes mit 140 mm Federweg und Klickpedalen, ein gröberes Gefährt und Flat Pedals wären für diese Abfahrt aber ‚kein Seich‘.

Siehe meine Kommentare bei 2 anderen Touren in der Nähe (Zb Capanna Adula). Der Downhill von der Bergstation runter nach Malvaglia ist absolut nicht zu empfehlen! Wir betrachten uns als gute Biker, sind aber 80 % gelaufen :(

Wir 57, 47 und 28 fanden den Trail super. Für gute Biker absolut fahrbar. Nur einige Stellen waren nicht fahrbar. Der Trail macht extrem Spass, von sehr technisch bis flow. Über 1 Stunde Abfahrt. Aber ja, er ist anspruchsvoll :) Nun wartet jetzt die 2. Runde auf uns :)