Urnerboden | Ride Magazin

Urnerboden

Im Antlitz des Clariden liegt auf der Ostseite des Klausenpass der Urnerboden. Dieser ist der Ausgangsort für die kurze aber vorzügliche Mountainbike-Tour zum Fisetenpass.


Beschreibung

Von Urnerboden steigt man auf einem Alpsträsschen auf der Nordseite des Hochtals hoch zur Alp Vorder Orthalten. Die Route führt nun weiter bis zum Fisetenpass mit seinem vorzüglichen Panorama auf den Claridengletscher und die Glarner Alpen. Nun steuert man bergab zum Gemsfairenhüttli und durch das Chlustrittli bis zur Klausenpassstrasse. Ein paar wenige Meter folgt man dieser bergab bis man gleich danach rechts abbiegt und auf der historischen Serpentinenstrasse via Jägerbalm zurück zum Urnerboden gelangt.
Hinweis: Weitgehend die gesamte Strecke ist als offizielle Mountainbike-Route beschildert (Route 415).

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride.ch mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Klicke hier, um ein Abo zu bestellen.
Distanz

17 km

Höhenmeter

770 m

Tiefenmeter

770 m

Tiefster Punkt

1361 M.ü.M.

Höchster Punkt

2023 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Urnerboden

Zielort

Urnerboden

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1465

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
Velo Infanger, Erstfeld, +41 41 880 10 04, www.veloinfanger.ch
Ciclosport, Mollis, +41 55 612 40 43, www.ciclo-sport.net
bikestopstation, Ennenda, +41 55 640 27 13, www.stations.ch
Nahegelegene Bikehotels:
Es wurden für diese Region leider keine Bikehotels gefunden.
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

Wir haben diese Tour vor 2 Wochen gemacht und die Beschreibung ist sehr anders als die eigentliche Tour.
Bis zum Fisetenpass fährt man gemütlich stetig bergauf, wobei nur der obere Teil sehr kräftezehrend ist, oben wird es zeitweise so steil, dass das Bike mal einige Meter gestossen werden muss. Aber das mega schöne Panorama entschädigt die Anstrengung.
Ab Bergstation Seilbahn geht es dann aber nur noch auf einer offenbar recht neuen Kiesstrasse wieder zurück ins Tal. Trails findet man oben keine. Die Strasse sah sehr neu aus. Aber auch hier hat man durchgehend ein tolles Panorama, was vielleicht etwas das vermissen der Trails abmildert.

Kommt man dann wieder zur Klausenpassstrasse geht es dann "endlich" auf Trails die letzte Strecke zurück zum Urnerboden. Die Trails sind nett, teils auf einer alten Militärstrasse, was irgendwie für Gänsehaut sorgt. Aber wer tollen Trailspass sucht, wird leider bei dieser Tour sehr enttäuscht werden.
Wer einfach draussen sein möchte in einer einzigartigen Umgebung oder eben ganz neu auf dem Bike sitzt, für den ist die Tour sehr zu empfehlen.