Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Seekarkreuz – Grasleitensteig

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Seekarkreuz
Beschreibung

Von Lenggries geht es gemütlich hoch zum Seekarkreuz. Die Abfahrt wird dann sehr sportlich, besonders der Grasleitensteig weits technische Abschnitte aus, die eine sehr fortgeschrittene Fahrtechnik verlangen.

Von Lenggries fährt man bis zum Hirschbergsattel hoch, dann rechts weiter Richtung Seekarkreuz. Die letzten 100 Höhenmeter zum Gipfel muss man das Bike schieben. Der Seekarkreuz-Trail startet über die Wiese gerade aus nicht sehr schwierig. In den Wald hinein wird es etwas steiler und ein paar engere Kurven führen zur Lenggrieser Hütte. Hier kann man eine Rast einlegen oder man fährt links auf den Grasleitensteig. Anfänglich noch flowig wird es später sehr technisch auf dem engen Weg. Da es immer auf dem Bergrücken entlang geht, fällt das Gelände links und rechts extrem ab. Enge Kurven am Abgrund entlang machen den Abschnitt knackig. Im Wald wird es dann steil und wurzelig. Der untere Teil wird dann wieder etwas entspannter, bis man über eine Wiese und kommt und die Forststrasse erreicht. Diese führt nach Mühlbach raus und weiter nach Lenggries zurück. Schwierigkeitgrad des Trails liegt bei S3 mit einigen S4-Passagen.

Strecke: 
Lenggries – Schloss Hohenburg – Hirschbergsattelstrasse – Hirschbergsattel – Seekarkreuz – Seekarkreuz-Trail – Lenggrieser Hütte – Grasleitensteig – Forststrasse – Mühlbach – Schloss Hohenburg – Lengries
Details zur Route
Distanz: 
16 km
Höhendifferenz berghoch: 
855 m
Höhendifferenz bergab: 
855 m
Tiefster Punkt: 
722 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
1575 M.ü.M.
Startort: 
Lenggries
Zielort: 
Lenggries
Webcode: 
2390
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Autor: 

Günter Scholz

Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen