Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Rotstockhütte

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Rothornhütte (Mürren)
Beschreibung

Den Beginn der Tour macht die Gondelfahrt von Lauterbrunnen zur Grütschalp. Während die Downhiller hier nun ins Tal brettern, gehts für unsereins in den Aufstieg. Auf Schottersträsschen klettern man hoch nach Mittelberg und folgt der Mountainbikeland-Route bis zum Übergang westlich des Allmendhubels. Eine kurze Abfahrt steht an, um dann via Suppenboden zur Schultalp aufzusteigen. Wenig später folgt der Kraftakt der Tour: Das Bike muss 200 Höhenmeter hochgeschoben beziehungsweise getragen werden. Ist die Wasenegg erreicht, gehts rein ins Vergnpgen. Der Trail zur Rotstockhütte ist ein Spassmacher sondergleichen, genauso – wenn auch phasenweise etwas ruppiger – die folgende Abfahrt ins Sefinental. Schliesslich steuert man ein Stück berghoch nach Gimmelwald, nimmt hoch nach Mürren die Gondelbahn und steuert in der Folge über die bekannte Singletrail-Abfahrt zurück nach Lauterbrunnen.

Strecke: (Lauterbrunnen –) Grütschalp – Winteregg – Mittelberg – Allmendhubel – Suppenboden – Schiltalp – Wasenegg – Rotstockhütte – Ozen – Firten – Gimmelwald – Mürren – Lauterbrunnen

Details zur Route
Distanz: 
24 km
Höhendifferenz berghoch: 
870 m
Höhendifferenz bergab: 
1880 m
Tiefster Punkt: 
798 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
2143 M.ü.M.
Startort: 
Lauterbrunnen
Zielort: 
Lauterbrunnen
Webcode: 
1687
E-MTB: 
nicht tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen

Kommentare

Geschrieben von adrian.roethlis... am 10. August 2019.

Tour am 09.08.2019 gemacht.

Schliesse mich an. Sehr empfehlenswert! Drei Ergänzungen:

1. Der eingezeichnete Weg gegen Winterberg kurz nach Mürren ist eigentlich Fahrverbot und hat viele Wanderer. Hier evtl. lieber der signalisierten Bikestrecke nach Winterberg folgen und dann den Wanderweg zum Staubbachhüttli (S3) nehmen.

2. Die SBB Velotageskarte und das GA sind auf der Grütschalpbahn uneingeschränkt gültig. Wer am Ende der Tour noch Energie übrig hat, fährt dann einfach nochmals hoch und macht noch einmal (oder mehrmals) den Grütsch Trail. Dieser DH ist mit einem Enduro gut zu meistern und macht viel Spass.

3. Falls mit dem Zug angereist: Den Weg zurück nach Interlaken kann man von Lauterbrunnen aus auch gemütlich auf der offiziellen MTB Route 1 machen und dabei ein wenig "ausfahren". Der alte Dorfkern und die alte Kirche von Wilderswil sind sehenswert.

Geschrieben von mwillbold am 30. Juli 2019.

Bin die Tour am 30.07.2019 bei strahlendem Sonnenschein gefahren. Wirklich super. Landschaftlich wie trailtechnisch. Sehr zu empfehlen!!!
Der Schlusstrail von Mürren nach Lauterbrunnen war leider gesperrt, da dort ein großer Hang abgerutscht ist.
Nicht weiter tragisch, denn auf dem Forstweg kommt man schnell wieder über Winteregg zur Grütschalp. Dann den Grütschtrail nach Lauterbrunnen nehmen :-)