Rigi Scheidegg | Ride Magazin

Rigi Scheidegg

Rigi Scheidegg (Timpel)

Die Rigi ist ein klassischer Wanderberg, bietet aber auch attraktive Mountainbike-Routen. Die attraktive Scheideggtour führt durch das trail-reiche Südgebiet der Rigi.


Beschreibung

Los gehts beim Bahnhof Arth-Goldau. Auf Strässchen quert man die Autobahn und gelangt so in das Strässchen hoch auf die Rigi. Dieses führt via Fruttli bis zur Station Klösterli, wo man links abbiegt und auf Alpsträsschen bis zur Rigi Scheidegg gelangt. Vor allem der letzte Abschnitt über die Hinter Drosse ist sehr steil. Die Scheidegg mit der fantastischen Rundumsicht ist der Ausgangspunkt der Abfahrt über den östlichen Bergrücken zum Gätterlipass. Der erste Abschnitt führt über Schotterstrassen, dann auf abwechslungsreichen Trails bis zum Pass. Wenig nach dem Gätterlipass gehts nochmals in einen Aufstieg, auf Schotterstrassen erreicht man die Alp Egg. Technisch weniger versierte Mountainbiker fahren von hier via Timpel nach Seewen, gut Fahrtechniker nehmen aber den Trail hinab nach Brunnen. Dieser ist steil mit engen Serpentinen, im unter Abschnitt auch recht ruppig – für geübte Mountainbiker aber eine sehr spassige Angelegenheit. Von Brunnen fährt man auf Fahrradwegen zurück nach Goldau, besser aber nimmt man den Zug.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride.ch mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Klicke hier, um ein Abo zu bestellen.
Distanz

27 km

Höhenmeter

1280 m

Tiefenmeter

1355 m

Tiefster Punkt

433 M.ü.M.

Höchster Punkt

1643 M.ü.M.

Startort

Goldau

Zielort

Brunnen

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1204

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeshops gefunden.
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

Tour am 2. Juli 22 gemacht. War noch ein wenig nass vom Vortag. Sicher keine Tour bzw, Abfahrt für eBikes. Und Abfahrt auch nicht durchwegs fahrbar. Mehr was für Cracks mit harten Knochen. Übrigens kann das eBike auf dem Hinterrad ganz einfach durch ein Drehkreuz gestossen werden. Somit tragen überflüssig.

Hallo zusammen,
Du schreibst, die Route sei für e-MTB gut fahrbar. Da ich dort schon mehrmals hochgewandert bin, weiss ich, dass zwischen Burggeist und Gätterlipass einige Weidekreuze stehen. Das scheint mir für e-MTB nicht so einfach, da diese wohl darüber gehoben werden müssten (25 kg!!). Oder habt Ihr dazu eine andere Technik?
Ich frage mich natürlich auch, ob dies auch bei anderen Touren der Fall sein wird, wo ich das Gelände nicht so gut kenne.
Danke für eine Antwort und einen schönen Tag
Victor_78514

Antwort auf von victor_78514

Meine Haltung dazu: Die 25KG über ein Drehkreuz zu heben sollte doch kein Hindernis sein. Mann sollte ja genug restliche Energie und Kraft haben die nicht durchs pedaliere verlohren geht aufgrund vom Akku. Falls doch und wer dies für nicht machbar und zu anspruchsvoll findet hat in solchem Gelände mit einem Bike eh nichts verloren ;)
Gruss PedaltotheMedal