Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Raschötz-Trail (Resciesa)

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Resciesa
Beschreibung

Am Eingang ins Grödnertal versteckt sich eine der besten Singletrail-Abfahrten der Region. Der fast 1700 Höhenmeter lange Trail von der Resciesa-Kapelle bis nach Klausen ist ein Spassmacher der ganz grossen Art, erfordert im ersten Abschnitt aber einiges an Fahrkönnen.

Ausgangsort der Supertour zum Raschötz-Trail ist Klausen etwas südlich von Brixen. Der erste Teil der Route ist unspektakulär weil als erstes nach St. Ulrich im Grödnertal augestiegen werden muss. Dies erfolgt auf dem Fahrradweg bis Waidbrück, dann über kleine Asphaltsträsschen und am Schluss ein paar Meter auf der Hauptstrasse bis nach St. Ulrich. Hier hilft dann die Resciesa-Standseilbahn über die letzen Meter hoch zum Bergrücken. Ein breiter Trail führt nun hoch zum Rifugio Resciesa. Dieser Abschnitt wird von sehr vielen Wanderern benutzt; der Weg ist aber breit genug, um problemlos passieren zu können. Bei der Kapelle ist schliesslich der Kulminationspunkt der Tour erreicht und die lange Abfahrt ins Eisacktal kann beginnen. Und da geht es in der ersten Phase sehr ruppig zu und her. Über unzählbar viele Steinplatten kämpft man sich das erste Stück bergab. Mit ausreichend Federweg, breiten Reifen und einer frechen Fahrweise ist der Abschnitt aber komplett fahrbar. Schliesslich gelangt man zu einer Hochebene, und nun verändert die Tour den Charakter. Sie wird flowig ohne Ende! Und zwar genau ab da, wo der 7er-Trail abzweigt. Diesem erstklassigen, flüssigen Wald-Trail folgt man über mehrere Kilometer – einer der besten Trails übrigens weit und breit. Bei einer Schotterstrasse wechselt man auf den Trail mit der Nummer 7B und fährt in gleichem Stil weiter dem Gnolhof entgegen. Jetzt wird der Trail für eine kurze Zeit schneller und breiter bis er weiter unten in eine Serie scharfer Serpentinen übergeht. Die sind bald gemeistert, flowig gehts weiter, der Ort Gufidaun wird passiert und schliesslich brilliert die Abfahrt mit einem erstklasigen Schlussstück bis in die Schmelze-Gewerbezone ganz unten im Talboden. Mit einem zufriedenen Lächeln gehts nun auf dem Radweg entlang der Eisack zurück nach Klausen.

Strecke: 
Klausen – Waidbrück – Lajen – St. Peter – Pontives – St. Ulrich – Bergstation Resciesa – Rifugio Resciesa – Gnolhof – Gufidaun – Klausen
Details zur Route
Distanz: 
42 km
Höhendifferenz berghoch: 
1215 m
Höhendifferenz bergab: 
2000 m
Tiefster Punkt: 
467 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
2190 M.ü.M.
Startort: 
Klausen
Zielort: 
Klausen
Webcode: 
1853
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Restaurants: 
Berghaus Resciesa
Rifugio Resciesa
Gnolhof
Shuttles: 
St. Ulrich – Raschötz