Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Pordoi-Rundtour

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Arabba-Trail
Beschreibung

Freunde der Gravitationskraft aufgepasst: Die Pordoi-Rundtour gehört zum spassigsten Trail-Erlebnis, das es in der Region des Pordoi-Passes abzuholen gibt. Für die Aufstiege kommt fünf mal eine Bergbahn zum Einsatz, immer jeweils eine andere. Das führt zu einer Rundtour, die ihresgleichen sucht.

Ausgangsort der Tour ist Arabba, sie kann aber auch in Canazei ganz oben im Val di Fassa gestartet werden. Los gehts beim Start in Arabba mit der Gondelbahn hoch zur Porta Vescovo mit tollem Blick auf die gegenüberliegende Marmolada. Biketechnisch legt man nun einen Kaltstart hin: Die Abfahrt hinab zum Fedaia-Stausee ist schnell, spassig aber auch anspruchsvoll, unter anderem auch wegen den Serpentinen im unteren Segment. Bei der Staumauer ist ein kurzes Aufatmen angesagt, um dann gleich in den nächsten anspruchsvollen Trail zu steuern. Dieser führt mit viel rutschigem Gestein hinab ins Val de Ciampie, wo dann erst einmal etwas Entspannung angesagt ist. Der Weg im Talboden ist wesentlich flüssiger und führt bis zur Talstation der Col-dei-Rossi-Bahn. Wir fahren aber weiter entlang dem Radweg bis nach Canazei und steigen da in die Gondel hoch zum Col Rodella. Abfahrt Nummer Zwei steht an: Diese führt vom Col Rodella über den Bergrücken zum Col de Salaei und schliesslich hinab bis zur Pian Frataces. Da steigt man erneut in eine Bergbahn, dieses Mal hoch nach Gherdecia, um dann auf den gebauten Bike-Trails zur versetzt tiefer unten liegenden Pecol-Station zu gelangen. Nächster Fixpunkt ist der Col dei Rossi und damit der Startpunkt zur langen Rückfahrt nach Arabba. Auf spassigen, speziell für Biker angelegten Singletrails steuert man die Fodom-Gondelbahn an, mit der man hoch zum Pordoi-Pass gelangt. Damit ist das Schlussstück und gleichzeitig das Trail-Highlight des Tages erreicht. Der Pfad hoch über dem Val dei Fodom zum Rifugio Col de Burz ist Spitzenklasse, während das Schlussstück hinab nach Arabba ein kleines Kurvenwunder darstellt. Fazit: ein Tag vollgepackt mit Trails und faktisch keinen Aufstiegen. Die Trails gehen aber an die Substanz, weshalb trotz der wenigen Höhenmeter eine gute Fitness vorausgesetzt wird.

Strecke: 
Arabba – Porta Vescovo – Lago di Fedaia – Alba – Canazei – Campitello di Fassa – Col Rodella – Col de Salaei – Pian Frataces – Gherdecia – Pecol – Col dei Rossi – Fodom – Passo Pordoi – Burz – Arabba
Details zur Route
Distanz: 
33 km
Höhendifferenz berghoch: 
175 m
Höhendifferenz bergab: 
3180 m
Tiefster Punkt: 
1409 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
2474 M.ü.M.
Startort: 
Arabba
Zielort: 
Arabba
Webcode: 
1885
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Shuttles: 
Arabba – Porta Vescovo
Campitello – Col Rodella
Pian Frataces – Gherdecia
Pecol – Col dei Rossi
Fodom – Passo Pordoi