Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Pizalun

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
2a730b965606ef441dc0754edc28d85b_XL.jpg
Beschreibung

Der unscheinbare Pizalun am Eingang ins Taminatal ist eines der lohnendsten Mountainbike-Ziele im Sarganserland. Der Aufstieg erfolgt über ein Bergsträsschen, die Abfahrt ausschliesslich über Singletrails, und auf dem Gipfel anerbietet sich ein Panorama über das St. Galler Rheintal.

Die Tour startet unmittelbar nach der Tardisbrücke über den Rhein von Landquart nach Mastrils. Man hält einige Meter auf der Landstrasse nach Bad Ragaz bis eine Bergstrasse nach Pfäfers links abzweigt. Dieser folgt man bis nach Pfäfers und weiter durch das Taminatal. Kurz vor dem Weiler Vadura zweigt man links ab nach Bläs und steigt auf einem Forstweg hoch zum Hof Golerberg und schliesslich zum Fürgglichopf, dem Start der Abfahrt nach Mastrils. Technisch weniger geübte Biker nehmen ab hier den Forstweg nach Mastrils, technisch versiertere Biker nehmen den anspruchsvollen Trail über die Alpwiese direkt abfallend nach Mastrils.

Alternative: Aufstieg statt durch das Taminatal von Mastrils direkt zum Fürgglichopf

Strecke: 
Landquart – Mastrils – Pfäfers – Furggels – Pizalun – Jägeri – Prafieb – Mastrils – Landquart
Details zur Route
Distanz: 
20 km
Höhendifferenz berghoch: 
985 m
Höhendifferenz bergab: 
985 m
Tiefster Punkt: 
515 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
1431 M.ü.M.
Tage: 
1 Tag
Startort: 
Landquart
Zielort: 
Landquart
Webcode: 
1343
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Passende Alternativrouten: 

Kommentare

Geschrieben von rene.kret_46799 am 10. November 2019.

Aufstieg 10-17 Grad Steigung.
Für gute trainierte und für die Abfahrt sichere Trailfahrer da teils enge Wege.
Die mega Aussicht ist aber die Entschädigung dafür.
Der Trail / Wanderweg ist sehr sehr geil. In den Spitzkeeren kann man das Umsetzen sehr gut üben.
Ich war heute am 10.11. dort oben. Ab Margarethenberg war teils viel schnee und auch auf der Abfahrt daher muss man aufpassen an manchen Stellen wo es eng wird . Die Abfahrt hat mir mega getaugt. Schöne Steinpassagen bei der Abfahrt. super Tour auch für die vorwinterliche Zeit wenn hoch oben schon viel Schnee liegt man aber noch solche Trails fahren will.
Der Aufsteig geht über eine Asphaltstrasse.
Geparkt hatte ich in Landquart am Bahnhof.
Top Tour. Sicher im Sommer nochmal.

Geschrieben von DO_MI_34113 am 13. September 2016.

Achtung: die Tourenbeschreibung stimmt nicht mit der Karte überein. Folgt man der Beschreibung und nimmt die Abzweigung vor Vadura nach Bläs und anschliessender Forststrasse landet man auf dem Chimmispitz...