Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Passo di Rocca Brancia

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Passo di Rocca Brancia
Beschreibung

Der Passo di Rocca Brancia mit der Auffahrt und der Querung der legendären Strada ex militare verso gardetta und einer Trail-Abfahrt von über 1400 Höhenmetern ist eine Pflichttour für alle, die in der Gegend von Cuneo unterwegs sind.

Start ist der kleine Ort Pietraporzio im Val Stura bei Cuneo. Von hier geht es eine gefühlt ewig lange, jedoch atemberaubende und aussichtsreiche Militärstrasse stetig bergauf bis über den Colle della Guia und weiter zum Pass Colle di Salsas Blancias (2470 Meter über Meer). Die Auffahrt weist eine enorme Länge auf, jedoch durch den guten Untergrund und die abwechslungsreiche Landschaft ist dieser Uphill auch für Menschen ohne eisernen Willen machbar. In weiterer Folge schlägt man die legendäre Strada ex militare verso gardetta ein und schlängelt sich durch eine unwirkliche Welt von Bauten des Zweiten Weltkrieges des Vallo Alpinos durch und findet auch hier am Weg immer wieder atemberaubende Aussichtspunkte und Lost Places. Am Rifugio della Gardetta (2375 Meter über Meer) lohnt sich eine Einkehr oder das Aufladen des E-Bike-Akkus. Weiter geht es noch die letzten Meter berghoch, die jedoch nun schwieriger werden, auf der Militärstrasse bis zum Passo di Rocca Brancia (2620 Meter über Meer) zum Höhepunkt der Tour. Am Pass gibt es den direkten Blick hinab ins Valle Stura. Man sieht schon die ersten Anzeichen vom Trail der Superlative. Anfangs vorbei an riesigen Bunkeranlagen des Vallo Alpino surft man von oben bis nach unten auf einer Schwierigkeit von S1 bis S2 hinab direkt nach Pontebernardo. Zuvor gibt es noch eine Umfahrung der Strada Statale 21 auf der alten Route und einige kleine und feine Trail-Abscheider. Im Ort selber quert man dann noch einmal die Hauptstrasse und nimmt die letzten Meter zurück bis zum Ausgangspunkt. Besonders im Herbst hat die Tour ihren Reiz, da es durch die Einfärbung der Vegetation, sowie der klaren Luft einen enormen Abenteuer- und Erholungsfaktor bietet.

Strecke: 
Pietraporzio – Colle della Guia – Colle di Salsas Blancias – Strada ex militare verso gardetta – Rifugio della Gardetta – Passo di Rocca Brancia – Pontebernardo – Pietraporzio
Details zur Route
Distanz: 
34 km
Höhendifferenz berghoch: 
1635 m
Höhendifferenz bergab: 
1635 m
Tiefster Punkt: 
1226 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
2608 M.ü.M.
Startort: 
Pietraporzio
Zielort: 
Pietraporzio
Webcode: 
2171
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Autor: 

Martin Depauli

Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen