Passo del Chiapous | Ride Magazin

Passo del Chiapous

Colle del Chiapous

Der Passo del Chiapous (Colle del Chiapous) liegt inmitten des Parco Naturale delle Alpi Marittime und zeigt Richtung Norden eine fordernde und gefühlt endlose Trail Abfahrt inmitten einer traumhaften Bergwelt.


Beschreibung

Ausgangspunkt der Tour ist Entracque. Von hier geht es auf Asphalt vorbei am Lago della Piastra und in weiterer Folge Richtung Lago della Rovina stetig bergauf. Am Lago della Rovina ist man bereits eingebettet inmitten der Seealpen, wobei hier der Staudamm des Bacino del Chiotas bizarr und sureal wirkt. Ab dem Lago della Rovina ist vorerst mit treten Schluss. Hier nimmt man den alten Aufstiegsweg, Direttissima bis direkt unter die Staumauer. Der in weitem Bogen nach aussen verlaufene Grundweg würde zwar als Alternative dienen, wird jedoch (Stand Oktober 2022) derzeit umgebaut und ist bis auf Weiteres gesperrt. Nach einem Tragestück von cirka 300 Höhenmetern taucht man abermals in den Weg ein und pedailliert darauf zur Staumauer. Diese Überquert man und hat einen sagenhaften Blick Richtung Rifugio Genova Figari und im hinteren Bereich die Staatsgrenze Italien/Frankreich. Weiter geht es danach schiebend oder tragend bis auf eine Höhe von rund 2550 Meter über Meer zum höchsten Punkt der Tour, den Passo del Chiapous (Colle del Chiapous). Nicht lange muss man rätseln, um die Antwort zu bekommen, dass es sich hier um einen Vallo-Alpino-Weg handelt. Dieser Weg wurde in den 1930er Jahren erbaut, um die italienische Grenze gegen Frankreich zu sichern. Heute bietet er und die dazugehörigen Anlagen traumhafte Trail-Abfahrten.

Am höchsten Punkt angekommen, hat man schon die Abfahrt im Blickfeld. Ein fordernder Singletrail auf Schwierigkeit S3 bis S4 führt hinunter bis zum Rifugio Morelli Bozzi. Kombiniert mit Spitzkehren und losen Steinen ist hier volle Konzentration gefragt. Vom Rifugio Morelli Bozzi wird der Weg ein Tick leichter, bleibt jedoch fordernd. Erst in der Höhe des Lagarot di Lourousa wechselt dieser schlagartig auf S2 und in weiterer Folge auf S1. Eine grandiose Trail Abfahrt wird nochmal aufgeboten und das Wort Trail surfen bekommt eine neue Bedeutung. Unterhalb der Terme di Valdieri endet dieser auf Asphalt und auf dieser Asphaltstrasse rollt man Richtung Sant'Anna Valdieri stetig nach unten. Kurz vor San Lorenzo schlägt man in weiterer Folge wieder einen Pfad ein und handelt sich so aus einen Mix von Trails und Nebenstrassen zurück zum Ausgangspunkt nach Entracque.

Tipp: Shuttle mit lokalem Taxi bis zum Lago della Rovina

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride.ch mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Klicke hier, um ein Abo zu bestellen.
Distanz

41 km

Höhenmeter

1830 m

Tiefenmeter

1830 m

Tiefster Punkt

804 M.ü.M.

Höchster Punkt

2552 M.ü.M.

Startort

Entracque

Zielort

Entracque

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

2627

E-MTB

nicht tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Martin Depauli

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeshops gefunden.
Nahegelegene Bikehotels:
Es wurden für diese Region leider keine Bikehotels gefunden.
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können