Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Mythen-Umrundung

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
88431b5dd05b1e90847e42adef0f6769_XL.jpg
Beschreibung

Der Mythen ist einer der bekanntesten Wanderberge der Zentralschweiz. Für Mountainbiker ist der Felsgipfel nicht geeignet, die Umrundung bietet aber viel Trail-Spass.

Von Rothenthurm gehts wenig berghoch in Richtung Sattel, danach auf Berg- und Forststrässchen hoch nach Spilmettlen. Auf Trails fürht die Route in der Folge zur Haggenegg und von hier bergab auf einem anspruchsvollen Trail im Stockwald und weiter bis zur Alp Schwändi. Singletrails und Waldsträsschen führen weiter entlang dem Fuss der Mythen und schliesslich auf einem knackigen Aufstieg hoch zur Holzegg. Nun folgt der Trail auf der Nordseite nach Zwüschet Mythen und weiter bis fast wieder zur Haggenegg. Singletrails und alte Alpwege bilden die Basis für die Abfahrt nach Alpthal. Auf einem Bergsträsschen gehts ein letztes Mal hoch bis zur Ruchegg und auf einem Trail in die Schlussabfahrt nach Rothenthurm.

Strecke: Rothenturm – Hasenmatt – Spilmettlen – Haggenegg – Schwändi – Hasli – Holzegg – Zwüschet Mythen – Haggenegg – Alpthal – Oberberg – Ruchegg – Rothenturm

Details zur Route
Distanz: 
36 km
Höhendifferenz berghoch: 
1375 m
Höhendifferenz bergab: 
1375 m
Tiefster Punkt: 
921 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
1485 M.ü.M.
Tage: 
1 Tag
Startort: 
Rothenthurm
Zielort: 
Rothenthurm
Webcode: 
1205
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Weitere Informationen

Kommentare

Geschrieben von rico_loringett@... am 8. August 2021.

Vor 2 Tagen machte ich eine Mythen Umrundung, nicht genau wie diese von Ride vorgeschlagene Tour doch teilweise auf den gleichen Wegen, aber in umgekehrter Richtung. Von der Schwierigkeit her, war meine Tour nicht so sehr anspruchsvoll, aber vom Panorama her, fantastisch. Die Tour stelle ich auf YouTube zur Verfügung: https://youtu.be/OAf2K1ZUIAE

Das Video ist für Indoor Cycling an schlecht-Wettertagen und auch zum Planen der eigenen Touren. Viele schauen solche Videos auch zur Entspannung an oder einfach als Reisebericht und Dokumentarfilm.

Geschrieben von ibocksch_58833 am 18. Juli 2021.

Heute die Tour gemacht wie von Mäkke und Gottwald empfohlen. Nur so macht sie wirklich Sinn. Hier noch meine Ergänzungen Nr. 4 und 5 dazu:
4) Bei Kühen scheint der Kamm um den Näbekenfirst wie von Mäkke vorgeschlagen auch eine beliebte Wanderung zu sein, teilweise ordentlich ausgetrampelt. Mit dem Auf und Ab und doch öftere Absteigestellen dauert es schon eine Weile.
5) Die ganze Geschichte nur in Angriff nehmen, wenn wirklich gut abgetrocknet. Jetzt ist es eine schlammige Sache mit abwechselnd glitschigen Wurzeln und morastigen Rest. Wenn ordentlich durchgetrocknet sicher gut. Die Abfahrt vom Nüsellstock fand ich anspruchsvoll, hab vor allem runtergeschoben, aber dafür ist es nicht lang. Der Weg hat von den Unwettern der letzten Zeit vielleicht auch gelitten. Man kann auch das Bike zum Gipfel schieben und dann von dort direkt auf der Kante runter, besser.

Geschrieben von simon.gottwalt_57816 am 14. Juli 2020.

Letzten Samstag wie von Mäkke vorgeschlagen gefahren, war sehr schön. Folgende 3 Änderungen würde ich vorschlagen:
1. Am südlichsten Punkt der Tour (Koordinaten: 47°01'19.2"N 8°41'24.0"E) nicht wie im GPX auf dem Wanderweg 100HM das Bike die Treppen hochtragen, sondern 20 HM abfahren um gleich auf die geteerte Strasse zu gelangen
2. Wie von Mäkke vorgeschlagen, nach der "Südschleife" auf den Grat aufsteigen und diesen für 5 km befahren, super Trail, tolle Landschaft
3. Zur Abfahrt nach Rothenturm den Trail benutzen ("Biber" bei Trailforks) - geht ein paar Meter vor der hier im GPX gezeigten Abfahrt weg.

Ich abonniere Ride vor allem wegen der Tourendatenbank. Da fände ich es super, wenn die Anregungen und Korrekturen der Nutzer zeitnah auch hier in der Datenbank Eingang finden würden!

Geschrieben von Mäkke am 1. Juni 2020.

Es ist mir unverständlich, wie die Tour hier präsentiert wird. Viel besser ist, am Ende der Mythenumrundung, an der Stelle, wo zum zweiten mal eine Strasse nach rechts und links verläuft und ein Trail gerade aus, diesen geradeaus zu fahren. Man kommt dann auf eine Strasse wenig unterhalb des Restaurants Haggenegg. Etwa hundert Meter nach rechts und dann nimmt man den Wanderweg Richtung Nüsselstock. Wenn man dem gpx folgt, muss man nach links hoch, damit man nicht auf der unteren Strasse den Skilift quert sondern eben auf dem oberen Wanderweg. Es geht dann ein Stück hoch bis auf den Grat. Man folgt dem Trail auf dem Grat. Es gibt einige Gegenanstiege mit kurzen Schiebepassagen. Sonst schöner Singletrail. Die Abfahrt vom Nüsselstock - man geht kurz vor dem Gipfel rechts runter - ist genial, S3 würde ich sagen. Man kommt dann auf die Strasse runter. Die Abzweigung von dieser links runter haben wir leider nicht realisiert. Sie ist als Wanderweg eingezeichnet. So blieben wir auf der langweiligen Waldstrasse.

Geschrieben von paul am 25. Mai 2018.

Landschaftlich ist die Tour eine Wucht. Schade nur gibt es kaum Trails. Wir sind die Tour heute genau nach GPS gefahren. Und es gab auf der ganzen Strecke zwei gute Singletrails. Der versprochene Singletrail nach Rothenturm fehlt ebenso wie die Trails zur Haggenegg oder im Stockwald. Alles Waldsträsschen.

Wer also neben schöner Aussicht auch noch gerne ein paar Trails hat, der sollte diese Tour nicht in Erwägung ziehen. Dafür würde ich sie als einfacher bewerten als es Ride getan hat.

Geschrieben von Wetzikon am 8. Oktober 2018.

Der Trail nach Rothenthurm ist sehr spassig, doch leider ist er auf dem gpx Track hier falsch eingezeichnet! Er geht etwas vorher links weg...