Monte Grappa – Rifugio Ardosetta | Ride Magazin

Monte Grappa – Rifugio Ardosetta

Monte Grappa

Der Monte Grappa ist der Militärstrassen-Klassiker am südlichen Ende der Alpen. Wer an diesem Riesenklotz angelangt ist, will am liebsten eine Woche bleiben. Diese Runde verbindet einen einfachen Aufstieg Richtung Monte Grappa – man kommt aber nicht bis zum Gipfel! – mit einer zahmeren, aber umso spektakuläreren Trailabfahrt.


Beschreibung

Lockeres Warmkurbeln sucht man am mächtigen Gebirgsstock des Monte Grappa vergebens. Von allen Talorten kann man getrost gleich in einen kleinen Gang runterschalten. So auch bei der Serpentinenfahrt hoch zum aussichtsreichen Rifugio Ardosetta. Vom Start am Hotel Garden Relais in Borso del Grappa (160 m) geht es gleich richtig zur Sache! Es warten zur Begrüssung gut 700 Höhenmeter auf einem kurvenreichen Asphaltsträsslein (SP 140) zum C.ra Sassetti (916 m). Später folgt man dann einem verwinkelten ex-Militärweglein (Sentiero 100) und diversen aussichtsreichen Teersträsschen über das Rifugio Val Rossa (1044 m), Piedur (1147 m) und die Agritur Malga Cason Vecio bis zum Rifugio Ardosetta. Hier auf der südseitigen Sonnenterrasse lässt es sich bestens einkehren, ausruhen, fernsehen – und wer zu spät dran ist: auch übernachten. Von hier oben ist der Blick in den Talkessel, ins 1200 Meter tiefer gelegene Crespano del Grappa und zum Adriatischen Meer einfach atemberaubend. An klaren Herbsttagen sieht man sogar Venedig. Aber nach der Arbeit und der Kontemplation wartet das Vergnügen! Denn von hier oben führt – kaum vorstellbar, aber wahr – ein fahrbarer Trail hinab in die Ebene südlich des Grappa. An einer Wegekreuzung (1379 m) steht man vor dem grandiosen Singletrail namens Sentiero 151, der sich in einem unendlichen Kehrenfest in die Tiefe windet. Das Feine: Dieser Weg ist zwar spektakulär und recht ausgesetzt in die steile Hangflanke hineingeschnitzt, aber fahrtechnisch auf der zahmen Seite (S1). Nach dem Kurvenwunder kann man sich an der Kapelle von San Liberale (602 m) bekreuzigen und erstmalig wieder tief durchatmen, bevor man über Vivaio Forestali (458 m) und Cassànego (386 m) wieder zum Ausgangspunkt der Tour in Borso del Grappa rollt.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride.ch mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Klicke hier, um ein Abo zu bestellen.
Distanz

37 km

Höhenmeter

1475 m

Tiefenmeter

1475 m

Tiefster Punkt

154 M.ü.M.

Höchster Punkt

1474 M.ü.M.

Startort

Borso del Grappa

Zielort

Borso del Grappa

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1933

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Andi Kern

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeshops gefunden.
Nahegelegene Bikehotels:
Es wurden für diese Region leider keine Bikehotels gefunden.
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können