Monte Campo Cavallo | Ride Magazin

Monte Campo Cavallo

Monte Campo Cavallo (Roßkopf)

Der Große Rosskopf (Monte Campo Cavallo) ist ein wenig bekannter Berg zwischen dem Altpragsertal und dem Pragser Wildsee und bietet eine geschickte Kombination von atemberaubenden Panorama, sowie Trail-Anteil und Sightseeing in seiner höchsten Form.


Beschreibung

Die Tour startet in Schmieden in der Gemeinde Prags, wo sich das Tal teilt in Richtung Pragser Wildsee und hoch zur Plätzwiese. Von Schmieden geht es der markierten Mountainbike-Route auf einer Schotterstrasse das Altpragser Tal entlang Richtung Plätzwiesensattel. Vor dem Alpengasthof Brückele biegt man rechts ab und steigt in Richtung Rossalmhütte hoch. Die Schotterstrasse ist extrem steil und mit der kleinsten Übersetzung kämpft man sich zur Rossalmhütte (Baita del Cavallo) auf 2164 Meter über Meer. Bei der Rossalmhütte sollte man unbedingt einen Halt einlegen und sich eine Stärkung gönnen, da hier der wohl urigste Hüttenwirt in den ganzen Dolomiten und wunderbare Köstlichkeiten auf einem warteten. Gestärkt geht es tretend oder je nach Kraftreserven schiebend bis zum Großen Jaufen (Giavo Grande). Der 28A-Weg ist im Uphill als S0 bis maximal S1 zu deklarieren. Vom Sattel selbst bis zum Großen Rosskopf rollt man den 28er Weg ins grosse Rosstal etwas ab, bevor man das Bike auf die Schulter nimmt und bis zum Gipfel des Grossen Rosskopf raufträgt. Wer mit einem E-Mountainbike unterwegs ist, deponiert hier idealerweise das Rad und nimmt den Auf- und den Abstieg zum Gipfel zu Fuss in Angriff. Am Gipfel wird ein irres Panorama geboten und man glaubt kaum, dass sich ein paar Kilometer links und rechts (Pragser Wildsee, Plätzwiese) eine Touristenhochburg gebildet hat, die seinesgleichen sucht. Hier oben herrscht in der meisten Zeit Ruhe und Entspannung.
Die Abfahrt verläuft abermals am 28er-Weg Richtung Walsche Platz bis zum Sattel auf 2273 Meter über Meer. Der gesamte Abschnitt ist zwischen S1 und S2 zu deklarieren. Besonders die Abfahrt vom Gipfel hat es panoramatechnisch in sich. Von der Rossalmhütte, beziehungsweise vom Sattel schlägt man den 4er-Weg ein. Hier geht es auf S2-, stellenweise jedoch auf S3-Niveau, besonders im mittleren Teil und im unteren Teil, recht flowig bis zum weltbekannten Pragser Wildsee bergab. Ein Naturjuwel mitten in den Dolomiten. Nicht auch dadurch einer der stark frequentiertesten Bergseen der Alpen. Dieser wird jedoch gemütlich am Südufer entlang gestreift und man hat somit relativ wenig Berührungspunkte mit den Touristen. Weiter geht es dann noch auf einen Flow-Trail in Kombination mit Nebenstrassen zurück zum Ausgangspunkt Schmieden.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride.ch mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Klicke hier, um ein Abo zu bestellen.
Distanz

28 km

Höhenmeter

1335 m

Tiefenmeter

1335 m

Tiefster Punkt

1221 M.ü.M.

Höchster Punkt

2494 M.ü.M.

Startort

Ferrara

Zielort

Ferrara

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

2372

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Martin Depauli

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeshops:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeshops gefunden.
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können