Monte Bar - San Lucio | Ride Magazin

Monte Bar - San Lucio

Die Monte-Bar-Tour ist einer der berühmten Mountainbike-Klassiker des Tessins. Dabei umrundet man den weiten Talkessel von Lugano, schweizweit bekannt ist der superlange Singletrail nach San Lucio.


Beschreibung

Die Tour startet beim Bahnhof Lugano, von wo man auf der Strasse in Richtung Tesserete fährt. Nach dem Spital steigt man links auf nach Savosa und Porza. Man fährt weiter in Richtung Comano und erreicht hier die ausgeschilderete Mountainbike-Strecke (Route 66). Dieser Route folgt man nordwärts, fährt dann aber beim Freibad geradeaus weiter nach Tesserete, von wo man auf einem Strässchen nach Bidogno fährt. Hier beginnt der Asphaltaufstieg zur (bewirteten) Capanna Monte Bar. Hier befindet man sich wieder auf der ausgeschilderten Mountainbike-Strecke, der man nun nach San Lucio folgt. Der ausgesprochen lange Singletrail gehört unbestritten zu den attraktivsten Mountainbike-Routen des Tessins. Nach San Lucio folgt ein Singletrail südwärts über den Grat zur Botta di San Bernardo und weiter vorbei an der Cima alla Pianca bis zu (bewirteten) Capanna Pairolo. Es folgt die lange Abfahrt nach Lugano. Zu Beginn auf einem technischen Singletrail erreicht man Sonvico und rauscht abschliessend auf der Asphaltstrasse nach Stampa. Entlang dem Cassarate-Bach führt die Route direkt ins Stadtzentrum von Lugano.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride.ch mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Klicke hier, um ein Abo zu bestellen.
Distanz

56 km

Höhenmeter

1790 m

Tiefenmeter

1790 m

Tiefster Punkt

283 M.ü.M.

Höchster Punkt

1634 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Lugano

Zielort

Lugano

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1179

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

Eine wirklich schöne Tour! Habe sie auf zwei Tage aufgeteilt. So blieb am ersten Tag noch Zeit, den netten Trail von Piandanazzo runter nach Bidogno auszuprobieren und vor dem Abendessen auf der herrlich gelegenen Hütte den Sonnenuntergang vom Gipfel des Monte Bar aus zu geniessen. Am zweiten Tag bin ich dann, statt dem Track direkt nach Lugano zu folgen, entgegen der eigentlichen Fahrtrichtung über die Route 66 zur Monte Bre Route aufgestiegen. Da schiebt man zwar auch mal, aber ist die Route 356 erst mal erreicht, folgt purer Genuss bis zum Monte Bre. Dazu eine herrliche Aussicht über Lugano und den See. Am Ende wartet dann noch die lange, aussichtsreiche Abfahrt über die Serpentinenstrasse runter nach Lugano.

The first section of the GPX to Tesserete is rubbish. This GPX just follows the fire roads through the forest when there are super flowy trails which crisscross the forest.
Also the later sections of the GPX miss out on lots of great singletrail. We eventually ignored the GPX and it's love of fireroads and founds endless single trails to the end of the ride.

Seriously not impressed with the quality of the GPX for a paid service. This GPX does not deserve a place here.

Having got my rant out of the way, This is a great ride. Lunch in the SAC hut is a real bonus after a long climb.
The route requires a very high level of fitness and riding to enjoy it as it is technical all the way and if you get tired then it would be a real slog. Top 10 rides..?? maybe just about....
Also, this is the best direction to ride the loop in.