Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Moncucco

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Moncucco (Domodossola)
Beschreibung

Der knapp über 1000 Höhenmeter lange Aufstieg zum Moncucco erfolgt zu einem grossen Teil auf einer kleinen Asphaltstrasse, die von Domodossola nach Motti führt. Nun geht die Route in eine Schotterstrasse über, welcher man zur Alp Casalavera folgt. Hier steht das steile Schlussstück an, das bis zur Bergstation des Sessellifts einigermassen fahrend bewältigt werden kann. Idealerweise deponiert man das Bike hier und nimmt den letzten Abschnitt zu Fuss in Angriff. Der Gipel ist wegen seiner wunderbaren Aussicht auf das gesamte Valle d'Ossola und die dahinter liegenden Gipfel des Monte-Rosa-Massivs lohnenswert. Die Abfahrt erfolgt bis zur Alpe Casalavera weitgehend der Aufsstiegsroute, zweigt da dann aber ab auf eine ruppige Schotterstrasse, von wo wiederum etwas später rechterhand ein Singletrail abzweigt. Dieser Supertrail ist der Beginn der langen Abfahrt, die bis Vallesone immer in der Nähe der Aufstiegsroute führt. Dann geht die Route über in den erstklassigen Pfad hinab zur Wallfahrtsstätte Sacro Monte. Dieser eindrückliche Ort, der zu den Weltkulturerben der Unesco zählt, ist der Abschluss der langen Singletrail-Abfahrt. Ins Ortszentrum von Domodossola sind es noch ein paar wenige Höhenmeter.

Strecke: 
Domodossola – Maggianigo – Vallesone – Motti – Alpe Torcelli – Alpe Casalavera – Moncucco – Alpe Casalavera – Monti – Vallesone – Sacro Monte – Domodossola
Details zur Route
Distanz: 
27 km
Höhendifferenz berghoch: 
1605 m
Höhendifferenz bergab: 
1605 m
Tiefster Punkt: 
266 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
1884 M.ü.M.
Startort: 
Domodossola
Zielort: 
Domodossola
Webcode: 
1765
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez