Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Mattmark

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
72aaebf2db92c4cb1c4ea733fa6aab75_XL.jpg
Beschreibung

Der Mattmarksee liegt prächtig eingebettet am Fuss des Allalinhorns und seinen vielen Gletscher. Die Umrundung des Sees ist eine schöne, eindrückliche und für jedermann machbare Route im hintersten Saastal.<br />

Von Saas-Almagell fährt man auf der Strasse das Haupttal hoch bis zur Staumauer des Mattmark-Sees. Inmitten der rauen, hochalpinen Natur und im Schatten mächtiger Gletscher folgt man entlang dem Seeufer bis zur Distelalp und gelangt auf der anderen Seeseite zurück zu Staumauer. Weniger geübte Mountainbiker gelangen nun der Aufstiegsroute entlang zurück nach Sass Almagell, gute Fahrer folgen dem Wanderweg runter zur Strasse und fahren danach über die Eienalp zurück nach Saas-Almagell.

Strecke: 
Saas-Almagell – Mattmark – Distelalp – Chrizegge – Eienalp – Saas-Almagell
Details zur Route
Distanz: 
20 km
Höhendifferenz berghoch: 
630 m
Höhendifferenz bergab: 
630 m
Tiefster Punkt: 
1674 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
2267 M.ü.M.
Startort: 
Saas-Almagell
Zielort: 
Saas-Almagell
Webcode: 
1169
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Kommentare

Geschrieben von lorantbiketrial... am 22. September 2020.

Checked 2020

Geschrieben von jonas.mueller82... am 4. September 2016.

"Gute Fahrer folgen dem Wanderweg runter zur Strasse und fahren danach über die Eienalp zurück". Man kann natürlich unterschiedliche Ansichten darüber haben, was gute Fahrer sind, aber meiner Meinung nach sind grosse Teile dieses Abschnitts nur für Trial-Experten fahrbar, im krassen Kontrast zum Rest der Tour. Ich würde die Tour als Familienrunde empfehlen, dann allerdings gleich auf dem Staudamm anfangen (per (Post-) Auto erreichbar)