Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Lommiswil

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
2db073658ef98ff1d00d15e09c24406a_XL.jpg
Beschreibung

Von Solothurn folgt man der Aare entlang flussaufwärts, zweigt dann aber bei Bellach rechts weg und steigt nach Lommiswil auf. Liegt in oberen Lagen noch Schnee oder ist der Formstand nicht ausreichend, gehts hier auf der kurzen Version vorbei am Steinbruch zum Weberhüsli, wo die Originalroute von oben her einmündet. Für diese gehts beim Waldrand von Lommiswil weiter hoch, schliesslich erreicht man durch die Lochbachschlucht das Berghaus Schauenburg. Der Aufstieg zur Hasenmatt ist ab hier sehr steil. Viele schieben das Bike, wobei auch auf dem Strässchen via Althüsli zu Hasenmatt aufgestiegen werden kann. Die Abfahrt führt danach über den Grat-Trail, später auf dem Forststrässchen nach Hinter Weissenstein. Wenige Meter nach dem Gasthof gehts rechts weg auf einen Singletrail, der über den Nesselboden zum Weberhüsli bergab führt. Ein 130-Höhenmeter-Aufstieg ist nun noch zu meistern, um auf den Singletrails unterhalb der Pechflue nach Rüttenen und über die Martinsflue nach St. Niklaus am Ortsrand von Solothurn zu gelangen.

Strecke: 
Solothurn – Bellach – Im Holz (Lommiswil) – Schauenburg – Hasenmatt – Hinter Weissenstein – Weberhüsli – Vorberg – Forsthaus – Rüttenen – Solothurn
Details zur Route
Distanz: 
35 km
Höhendifferenz berghoch: 
1225 m
Höhendifferenz bergab: 
1225 m
Tiefster Punkt: 
424 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
1419 M.ü.M.
Tage: 
1 Tag
Startort: 
Solothurn
Zielort: 
Solothurn
Webcode: 
1095
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen

Kommentare

Geschrieben von HeikoM2202 am 23. April 2018.

Eine der besten Touren mit super Panorama- & Ausdauer- & Monster-Singletrailcharakter. Ein Muss für jeden, der in der Gegend unterwegs ist. Auch wenn der Anstieg zur Hasenmatt und der anschliessende Wanderweg wirklich sehr steil sind und das Bike definitiv einige Meter geschoben bzw auch getragen werden muss, so ist es für das, was anschliessend als Trail zur Belohnung wartet, mehr als lohnend. Es geht konstant, mit kleinen Unterbrechungen und einem kurzen Anstieg, scheinbar endlos auf Hammer-Trails, fast wieder bis direkt vor die Haustür von Solothurn. Ein Kompliment an die Routenfinder !! Erste Sahne.
Definitiv eine 5-Sternchentour mit Suchtcharakter, die man auch getrost immer wieder fahren kann. Und mit der 3er Bewertung auch absolut korrekt bewertet. Wer sich mal nicht traut, oder wem die Holzstufen zu rutschig sind, der kann die Stellen getrost kurz schieben. Es sind nur wenig und auch alle ziemlich kurz.