La Cima | Ride Magazin

La Cima

La Cima (Malesco)

Der Berg La Cima liegt unscheinbar hoch über Malesco im Valle Vigezzo zwischen Locarno und Domodossola. Er besticht durch eine prächtige Aussicht und eine 1000 Höhenmeter lange flowig-tolle Singletrail-Abfahrt.


Beschreibung

Vom Ortskern in Malesco passiert man die Kirche und steigt dann auf einem Asphaltsträsschen hoch in Richtung Valle Loana. Nach der Kapelle Sasso di Broglio gehts links weg, und man steigt auf einem Schottersträsschen hoch bis zur Alpe Cortino. Bis zum Gipfel der La Cima ist nun Fussmarsch angesagt, knapp 350 Höhenmeter läppern sich so zusammen. Ganz oben beim Gipfelkreuz ergibt sich ein wunderbarer Blick auf das Val Vigezzo, auf das Monte-Rosa-Massiv und auf die wilde Region des Nationalparks Val Grande im Süden. Die Abfahrt entlang dem Bergrücken gestaltet sich anfänglich als sehr anspruchsvoll, sie wird aber zunehmend flüssiger. Spätestens nach der Kapelle Group ist bester Fahrspass angesagt. Man überquert dabei die Strasse von Malesco ins Valle Cannobina und steuert unvermindert auf Singletrails bis in den Talboden des Valle Vigezzo. Auf Land- und Gütersträsschen rollt man schliesslich zurück nach Malesco.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride.ch mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Klicke hier, um ein Abo zu bestellen.
Distanz

17 km

Höhenmeter

1185 m

Tiefenmeter

1185 m

Tiefster Punkt

675 M.ü.M.

Höchster Punkt

1795 M.ü.M.

Startort

Malesco

Zielort

Malesco

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1696

E-MTB

nicht tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

Mic und ich haben die Tour am 11.6.22 unter die Räder genommen.
Zu Beginn angenehmer Aufstieg auf Teer, anshcliessend Schotter, schön schattig. Bei der Häusergruppe angekommen gehts dann steil rechts weg. Bike schultern ist dann für die nächsten ca. 300Hm angesagt, das Gelände ist auf dem ganzen Weg richtig steil !
Oben entschädigt für Aussicht aber für alle Strapazen, Hammer !
Trail war für uns zu Beginn nur partiell fahbar. Wird aber immer besser und macht richtig Spass.