Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Hornisgrinde Trail-Tour

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Mummelsee, Hornisgrinde (Schwarzwald)
Beschreibung

Die Hornisgrinde ist der höchste Berg des Nordschwarzwalds und vom Gipfel führt der mittlerweile bekannte Alpirsbacher Schwarzwald Trail hinab bis nach Sasbachwalden. Kombiniert mit weiteren Trails ergibt sich eine tolle Runde mit super Panorama.

Ausgangsort der Tour ist das schmucke Schwarzwälder Dorf Sasbachwalden bei Achern. Als Erstes steht der 700-Höhenmeter Aufstieg zur Unterstmatt an der Schwarzwald Hochstrasse an. Dieser führt über Schotterstrassen mit angenehmer Steigung. An Wochenenden und Feiertagen, ist es auch möglich, den Aufstieg mit dem Bus zu bewältigen. Dieser führt auf ausgewiesenen Fahrten einen grossen Fahrradanhänger mit. Von der Unterstmatt rollt man rüber zur Hundseck, steigt ein Stück weiter hoch auf einer Schotterstrasse und biegt danach rechterhand in den tollen S1-Trail hinab ins Gressbachtal. Auf diese Weise gelangt man nach Aschenplatz und rollt auf Landsträsschen weiter nach Hundsbach.

Es steht der zweite Teil der Tour an. Dafür klettert man auf Schotterstrassen hoch bis zum Bergrücken beim Diebaukopf. Entlang dem Grat führt ein schöner S2-Pfad, nach dem Tanzplatz wird er linkerhand zu einer rassigen Abfahrt. Schliesslich gelangt man auf eine Schotterstrasse und rollt auf dieser um Seibelsecke an der Schwarzwald Hochstrasse. Damit ist der Einstieg in den dritten Teil der Tour erreicht. Es geht hoch zum Mummelsee und auf einer Strasse hoch bis zum Gipfel der Hornisgrinde. Das Hochplateau mit der Sendeantenne und dem Windrad bietet einen erstklassigen Ausblick auf das Rheintal, die Vorgesen, vor allem aber auch über den gesamten Nordschwarzwald. Der Abfahrts-Trail beginnt am Waldrand unweit des Gipfels. Der Weg zeigt sich anfänglich von seiner knackigen Seite. Ruppig und steinig gehts in S3-Manier runter bis zur Schwarzwald Hochstrasse. Beim Wanderparkplatz beginnt der Alpirsbacher Schwarzwald Trail, ein für Mountainbiker gebauter Trail. Anfänglich gibts riesige Sprünge, die aber alle umrollt werden können. Dann gehts im Bikepark-Stil runter zum Breitenbrunnen, wo der Charakter des Trails wechselt. Ein schöner Enduro-Pfad im S2-Bereich mit einzelnen, kurzen Trail-Aufstiegen führt vorbei am Schlossberg hinach nach Hörchenberg. Für das Schlussstück bis zurück nach Sasbachschwalden muss noch mit einem asphaltierten Radweg vorlieb genommen werden, der nahegelene Pfad durch die Gaishölle ist mit einer Bikeverbotstafel geschmückt. Fazit zurück in Sasbachwalden: Eine der top Touren im Nordschwarzwald, die durch ihre vielen Facetten und die tollen Trails überzeugt.

Hinweis: Die Tour befindet sich in Baden-Württemberg mit der gesetzlichen Bestimmung einer Zweimeter-Regel. Zusätzlich tangiert sie für eine kurze Strecke den Schwarzwald Nationalpark mit einem grundsätzlichen Bike-Verbot abseits ausgewiesener Strecken. Diese Tour enthält Elemente, die nicht diesen Vorgaben entsprechen. Vielmehr gibt sie Routen wieder, die von lokalen Mountainbikern gefahren werden. Die Einhaltung der Regelungen liegt in der Verantwortung von jedem einzelnen Mountainbiker.

Strecke: 
Sasbachwalden – Breitenbrunnen – Unterstmatt – Hundseck – Aschenplatz – Hundsbach – Tanzplatz – Seibelseckle – Mummelsee – Hornisgrinde – Kaltenbrunnen – Breitenbrunnen – Alpirsbacher Schwarzwald Trail – Schlossberg – Hörchenberg – Sasbachwalden
Details zur Route
Distanz: 
46 km
Höhendifferenz berghoch: 
1510 m
Höhendifferenz bergab: 
1510 m
Tiefster Punkt: 
246 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
1157 M.ü.M.
Startort: 
Sasbachwalden
Zielort: 
Sasbachwalden
Webcode: 
2469
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Autor: 

Thomas Giger

Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen

Kommentare

Geschrieben von Anja Elser am 28. Juli 2022.

Ich kenne den Trail von der Hornisgrinde und den Alpirsbach Trail und kann beide nur empfehlen! Wer lieber keine "unnötigen" km mag sondern eher nur auf Trails steht, kann statt der Runde im Osten auch einen weiteren Trail von der Hornisgrinde fahren. Meiner Meinung nach noch etwas schwieriger als der andere.

Kesselbachtrail: https://trailguide.net?pos=13,48.61009510411698,8.18017182932664&map=tra...

Alle drei kombiniert gibt echt eine super Tour, die man so erstmal nochmal finden muss in der Gegend. So weit ich mich erinnere steht bei den Trails an der Hornisgrinde dran, dass sie vom örtlichen MTB-Verein gepflegt werden.

Geschrieben von Thomas Giger am 28. Juli 2022.

Ich kenne den Kesselbach-Trail, der meiner Meinung nach an der Grenze des Fahrbaren und des Sinnvollen ist. Mir hat er keinen Spass gemacht weil schlicht und einfach zu ruppig. Zudem gibts auf diesem Weg viele Wanderer, die von der Hornisgrinde runter zum Mummelsee marschieren. Die Abfahrt über Hundsrücken zur Unterstmatt ist aber wiederum eine gute Option zur Erweiterung der Route. Ich kann aber die beiden Trails in der Originalroute empfehlen, die sind echt schön zu fahren.