Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Hoher Kasten

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
17c2b3ce4732475c7746c079f65d091b_XL.jpg
Beschreibung

Der Hohe Kasten ist ein bekannter Aussichtsberg hoch über dem St. Galler Rheintal mit Blick vom Säntis bis in den Vorarlberg. Mit dem Bike erreicht man ihn auf einem langen Aufstieg, der mit einer erstklssigen Abfahrt über den Montlinger Schwamm entschädigt wird.

Vom Ort Rüthi steigt man durchs Dorf hoch und gelangt auf einem asphaltierten Bergsträsschen hoch zur Inneralp und über den Bergrücken zum Kastensattel. Von hier folgt man einem sehr steilen und abschüssigen Pfad bis auf den Gipfel des Hohen Kastens. Das Bike muss hier getragen werden und wer ein Schloss bei sich hat, sollte das Bike von Vorteil beim Kastensattel deponieren. Vom Sattel folgt man einem technisch anspruchsvollen Trail zur Alp Ruhsitz, wo ein wunderbar flüssiger Singletrail zum Resspass beginnt. Man folgt dem Trail bis zum Montlinger Schwamm und weiter einem anspruchsvolleren Trail zum Strüssler. Dieser führt via Stein bis zur Strasse von Rüthi nach Kobelwald, der man zurück zum Ausgangspunkt folgt.

Alternative: Abfahrt von der Alp Stofel nach Rüthi

Strecke: 
Rüthi – Oberhard – Brunnenberg – Inneralp – Ruen – Kastensattel – Montlinger Schwamm – Strüssler – Mittelstein – Stein – Rehag – Hirschensprung – Rüthi
Details zur Route
Distanz: 
25 km
Höhendifferenz berghoch: 
1345 m
Höhendifferenz bergab: 
1345 m
Tiefster Punkt: 
422 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
1718 M.ü.M.
Startort: 
Rüthi
Zielort: 
Rüthi
Webcode: 
1335
E-MTB: 
beschränkt tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen

Kommentare

Geschrieben von thomas_baumann_73183 am 19. Juni 2022.

Tolle Tour mit komfortabler Auffahrt.
Die Spitzkehren unterhalb des Kastensattels sind auch aufgrund der Holz- und Metallstufen von der Schwierigkeit eher mit 4,99 von 6 zu bewerten. Für den Rest passt die Bewertung…
Die Strategie des frühen Vogels ( 8.30 Gipfel) hat sich sonntags bewährt. Die Anzahl der Wanderer war noch überschaubar…
Teils gibt’s tolle kreative Lösungen (Danke MTB Rheintal) um die doch zahlreichen Weidezäune zu überwinden…

Geschrieben von e-deuchert_64412 am 5. Juli 2020.

Die Auffahrt ist die erste Hälfte etwas langweilig, weil man im Wald auf einer Teerstrasse hochfährt. Dann auf der 2. Hälfte entschädigen die tollen Ausblicke nach unten und bis an den Bodensee.

Der erste Trail hinunter ist sehr knackig, danach wird es leichter. Insgesamt endlich mal eine richtige MTB-Tour, die diesen Namen auch verdient - vielen Dank dafür!

Geschrieben von Stäbock am 25. Juli 2019.

Schöne Biketour - langer Aufstieg mit rund 1200 hm am Stück. Tolle Trails die einem ins Tal führen. Kleiner Nachteil - es gibt immer wieder einen Zaun oder ein Wegkreuz, wo das Bike rübergehieft werden muss.
Von Vorteil fährt man die Tour unter der Woche oder wie wir, an einem verfrühten Feierabend. Ansonsten ist mit vielen Wanderer von Kastensattel bis sicher Ruhsitz zu rechnen.
Kostenlose Parkplätze beim Bahnhof Rüthi vorhanden.