Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Hohe Kugel

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Hohe Kugel (Vorarlberg)
Beschreibung

Die Hohe Kugel ist einer der markantesten Aussichtsberge im Bregenzerwald und auch ein hervorragendes Mountainbike-Ziel. Diese aussergewöhnliche Route startet in Dornbirn mit dem Aufstieg durch die wilde Schaufelschlucht und der erstklassigen Singletrail-Abfahrt nach Klaus bei Rankweil. Für die Rückfahrt nach Dornbirn steigt man in den Zug.

Der Auftstieg von Dornbirn in Richtung Hohe Kugel beginnt am Ortsrand bei der Talstation der Karrenseilbahn. Man folgt nun stets dem Strässchen zum Bergdorf Ebnit. Die Strasse ist stellenweise steil aber ein landschaftliches Ereignis. Dieses beginnt beim Staufensee, darauf folgt die phänomenale Passage durch Schaufelschlucht. Auf diese Weise erreicht man Ebnit, und hier beginnt der harte Teil des Aufstiegs. Der Schotterweg zur Emser Hütte ist so steil, dass selbst mit einem E-Mountainbike eine gute Portion eigener Muskelkraft abverlangt wird. Wenig nach der Emserhütte folgt eine kurze aber heftige Tragepassage mit punktuell hochalpinem Charakter. Dieser Abschnitt ist der Grund, warum die Route nur bedingt für E-Mountainbiker zu empfehlen ist. Ansonsten wäre die Tour sogar sehr gut geeignet für E-Mountainbiker. Nach der Tragepassage ist der Bergrücken und wenig später der Kühboden erreicht. Nun empfiehlt sich ein kurzer Abstecher hoch auf den Gipfel der Hohen Kugel mit der wunderbaren Aussicht auf das Rheintal, die Ostschweiz und den Bodensee. Eine kurze Schotterstrassen-Abfahrt später ist der Treietpass erreicht, der Start der langen Singletrail-Abfahrt nach Viktorsberg. Dafür schiebt man nochmals 100 Höhenmeter einen Trail hoch bis zum Bergrücken. Wer sich das nicht antun will, steuert auf dem Trail direkt hinab und gelangt auf diese Weise später ebenfalls zum Bergrücken. Die Singletrail-Abfahrt ist erstklassig und führt flüssig und abwechslungsreich bis nach Viktorsberg. Nun kommt der zweite Teil der Abfahrt, dafür gelangt man (unvermindert auf Singletrails) zum Ort Fraxern und danach in einer Mischung aus Strässchen, Schotterwegen und Singletrails bis nach Klaus. Fazit: Die Abfahrt gehört zu den tollsten Trails im Bregenzerwald. Für die Rückfahrt nach Dornbirn steigt man idealerweise in den Zug oder folgt den Fahrradwegen via Hohenems bis ins Ortszentrum von Dornbirn.

Hinweis: Es gibt auf der Strecke einige Bikeverbots-Tafeln insbesondere auf Schotterstrassen. Bei den lokalen Mountainbikern finden diese kaum Beachtung und sind wohl primär aus versicherungstechnischen Gründen angebracht.

Strecke: 
Dornbirn – Staufensee – Schaufelschlucht – Ebnit – Emser Hütte – Kühboden – Kugelalpe – Treietpass – Firstweite – Viktorsberg – Fraxern – Orsanka – Mathionsquelle – Klaus – Bahnhof Klaus
Details zur Route
Distanz: 
33 km
Höhendifferenz berghoch: 
1430 m
Höhendifferenz bergab: 
1450 m
Tiefster Punkt: 
439 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
1581 M.ü.M.
Startort: 
Dornbirn
Zielort: 
Klaus
Webcode: 
1952
E-MTB: 
nicht tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen

Kommentare

Geschrieben von e-deuchert_64412 am 12. Juni 2022.

Heute am Sonntag bei bestem Wetter gefahren - und obwohl auf allen Hütten recht viel los war, habe ich auf den Trails nicht einen einzigen Wanderer getroffen!

Trotz E-Bike war es sehr anstrengend, und das nicht nur wegen der Schiebepassagen.
Bergab tolle Trails, alles alles gut fahrbar, die Einstufung stimmt.

Danke für die schöne Tour.

Geschrieben von miggrusch am 24. April 2022.

Sind gestern die Tour gefahren. 23.04.2022 von Diepoldsau aus.
Hatte noch vereinzelt Schneefelder. Aussicht ist genial.
Es ist eine super Tour. Die anstiege sind Steil aber fahrbar. Die Schiebepassagen landschaftlich sehr schön. Man bekommt das Gefühl einer Hochalpinen Tour.
Die Trails etwas vom besten in dieser Gegend. Und alles Fahrbar.
Danke an den Tourentüftler.

Geschrieben von anton.siegordne... am 10. Juni 2021.

Anmerkung: man kann die Tour auch ganz einfach und unkompliziert von Klaus starten und hoch nach Fraxern treten … als „Rundtour“ aber mit Dornbirn / ebnit schlucht sehr schön…