Hirschberg | Ride Magazin

Hirschberg

Der Hirschberg ist einer der Hausberge des Orts Appenzell und verbindet diesen mit dem St. Galler Rheintal. Mit dem Mountainbiker bietet er beste Sicht auf den Säntis und spassige Trails in Richtung Altstätten.


Beschreibung

Von Appenzell über den Unter- und den Oberlehn zum Sammelplatz und weiter via Hütten zum Hirschberg. Auf einem Singletrail zieht man über die Bergkuppe, bleibt dann aber auf einem Forstweg bis zur Brandegg. Wenig hinter der Brandegg beginnt ein technisch anspruchsvoller Singletrail zur Erlengschwend und weiter in Richtung Hölzlisberg. Kurz vor diesen Häusern hält man links dem Waldrand entlang auf einen kurzen Höhentrail zur Schwarzenweid, wo kurz vor der Einfahrt in den Wald rechts der nächste Singletrail abzweigt, der uns bis nach Eichberg bringt. Hier steigt man wieder hoch in Richtung Süess-Winkel und hoch durch den Chräzerenwald nach Eggerstanden, von wo man über ein asphaltiertes Strässchen nach Steinegg gelangt. Zurück nach Appenzell gehts auf der Hauptstrasse.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride.ch mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Klicke hier, um ein Abo zu bestellen.
Distanz

26 km

Höhenmeter

800 m

Tiefenmeter

800 m

Tiefster Punkt

528 M.ü.M.

Höchster Punkt

1180 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Appenzell

Zielort

Appenzell

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1334

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
Störi 2-Rad-Center, Herisau, +41 71 352 22 16, www.stoeri-herisau.ch
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

Schöne Frühlingstour, kann gut mit der AB geshuttelt werden.

Schöne aussichtreiche Tour mit moderater Steigung im Aufstieg und abwechslungsreichen und spassigen Trails in der Abfahrt. Einstieg mit anspruchsvollerem Wurzeltrail. Gegen unten gibt es etwas mehr Flow.