Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Haindorfer Berg

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Haindorfer Berg Trail
Beschreibung

Der Haindorfer Berg (1123 Meter über Meer) ist ein unbedeutender Wald-und-Wiesen-Berg nordwestlich des vielleicht bekanntesten Bergs im Chiemgau – der Kampenwand (1664 Meter über Meer). Auf seinen Gipfel gibt es keinen beschilderten Wanderweg. Der Haindorfer-Berg-Trail führt knackig aber genial auf direkter Linie ins Tal. Die perfekte Feierabendtour.

Vom Wanderparkplatz Kohlstatt/Aschau im Chiemgau (672 Meter über Meer) geht es der Beschilderung folgend, vorbei an den letzten Häusern der Ortschaft, in Richtung Maisalm/Kampenwand. Entlang des asphaltierten Almwegs wird über mehrere steile Rampen die Freifläche der bewirtschaftete Maisalm (900 Meter über Meer) erreicht. Die Tour führt allerdings nicht direkt zur Alm, sondern weiter auf dem, nun geschotterten Fahrweg in Richtung Kampenwand. In einem weiten Waldsattel verzweigt sich die Forststrasse in mehrere Richtungen. Hinauf in Richtung Haindorfer Berg (1123 Meter über Meer) gelangt man unbeschildert in Westnordwest-Richtung über einen steilen Fahrweg auf die Hochfläche der Sameralm (983 m) – genialer Blick auf den Chiemsee! Circa 100 Meter vor Erreichen der Alm quert man nach links weglos auf die Wiese. Meist sind Bike-Spuren zu sehen. Nachdem ein Weidezaun überquert wurde, folgt man in logischer Richtung und auf Trittspuren dem Wiesenhang hinauf zum höchsten Punkt des Haindorfer Berges (1123 Meter über Meer). Das Bike muss hier geschoben werden, mit dem E-Mountainbike kann man dieses Teil durchaus fahren.

Ganz oben, am nordwestlichen Ende der Almfläche, beginnt der Singletrail am Waldrand. Die ersten gut 100 Höhenmeter des Haindorfer Berg Trails verlaufen in westlicher Richtung über einen lichtdurchfluteten, oft steilen Kamm mit einigen kniffeligen, aber gut fahrbaren Wurzelpassagen. Bei einer gut lotrechten Wegkreuzung in steilem Gelände (fürhzeitig bremsen) nimmt man den Trail scharf links. Tipp: Quert man nach rechts gut 50 Meter in den Hang, trifft man auf eine geniale Aussichtsbank hoch über Aschau im Chiemgau – perfekt für eine Rast! Weiter geht es auf dem knackigen Trail in Serpentinen (kein Umsetzen nötig) bis eine Forststraße erreicht wird. Diese überquert man in Falllinie. Über eine letzte Steilstufe geht es auf dem nun flowigen Trail zurück zum Parkplatz in Kohlstatt. Im unteren Bereich des Haindorfer Trails gibt es verschiedene Varianten, teils mit von Locals gebauten, einfachen Elementen. Der komplette Haindorfer Berg Trail ist kein markierter Wanderweg, meist sind Biker hier unter sich.

Strecke: 
Wanderparkplatz Kohlstatt in Aschau im Chiemgau – Maisalm – Sameralm – Haindorfer Berg – Singletrail zurück zum Ausgangspunkt
Details zur Route
Distanz: 
5 km
Höhendifferenz berghoch: 
460 m
Höhendifferenz bergab: 
460 m
Tiefster Punkt: 
646 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
1122 M.ü.M.
Startort: 
Aschau im Chiemgau
Zielort: 
Aschau im Chiemgau
Webcode: 
2043
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Autor: 

Max Bär

Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen