Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Grimmialp

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
12b4a0ebdb2ebd7c2749eeab3df12810_XL.jpg
Beschreibung

Zwischen dem Diemtig- und dem Simmental versteckt sich eine wunderbar raue Gebirgswelt, die mit Wegen gut erschlossen ist und sich deshalb auch für Mountainbiker eignet. Die Route führt vom Simmental über die Grimmifurggi ins Diemtigtal und über den Seeberg wieder zurück.

Die ersten Meter der Tour führen von Zweisimmen fast flach in Richtung Lenk. Bei Matten gehts dann in den Aufstieg führt hoch zum Färmelberg. Es kommt das Piece de Résistance: Ein steiler Alpweg führt hoch zur Alp Büdemli und von da gelangt man auf einem Höhenweg zu Grimmifurggi. Die lange Abfahrt zur Grimmialp steht an, anfänglich auf einem Singletrail, später mangels Alternativen auf einem Forststrässchen. Man folgt nochmals ein Stück dem Diemtigtal talabwärts bis linkerhand der Aufstieg durch den Meiniggrund zum Seeberg beginnt. Der Bergsee ist der Ausgangsort der langen und knackigen Singletrail-Abfahrt zurück nach Zweisimmen.

Strecke: 
Zweisimmen – St. Stephan – Matten – Färmel – Färmelberg – Grimmifurggi – Grimmialp – Schwenden – Meniggrund – Seeberg – Seebergsee – Stiereberg – Mariedgrabe – Mannried – Zweisimmen
Details zur Route
Distanz: 
49 km
Höhendifferenz berghoch: 
1930 m
Höhendifferenz bergab: 
1930 m
Tiefster Punkt: 
918 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
2017 M.ü.M.
Tage: 
1 Tag
Startort: 
Zweisimmen
Zielort: 
Zweisimmen
Webcode: 
1410
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen

Kommentare

Geschrieben von info_33816 am 18. August 2017.

Grimmialp

Die Tour ist vom Panorama her wirklich ein Knaller. Den harten Aufstieg nur für die abfahrt auf sich zu nehmen lohnt sich aber definitiv nicht, da werden zuviele höhenmeter auf schotterstrasse vernichtet.
Alles in allem was für die Fitness getan und das auge trainiert ja bekanntlich auch mit.

Geschrieben von jul am 30. Oktober 2016.

Unter "langen und knackigen Singletrail-Abfahrt" haben wir uns etwas anderes vorgestellt. Es waren hauptsächlich holprige Alp- und Forstwege.