Gantraste | Ride Magazin

Gantraste

Innichen mit Gantaraste und Haunold-Gipfel

Vom Ort Innichen ist das Gipfelkreuz der Gantraste hoch oben in Richtung Haunold zu erkennen. Der Aussichtspunkt ist das Ziel der Tour, das man sich hart verdienen muss – dia dafür aber mit einer tollen Singletrail-Abfahrt aufwartet.


Beschreibung

Vom Ortszentrum Innichen rollt man in der Einwärmphase auf dem Radweg nach Toblach. Aufwärmen ist das richtige Stichwort, denn ab da gehts steil den Berg hoch. Die Schotterstrasse hoch zum Eisler Kaser ist ein Wadenbeisser sondergleichen. Wer nicht auf einem E-Mountainbike sitzt, wünscht sich auf diesem Abschnitt nichts sehnlicher als ein solches. Gut 500 Höhenmeter läppern sich auf diese Weise bis etwas nach dem Eisler Kaser zusammen. Ab dann beginnt ein spassiges Zwischenstück: Ein wunderbar flüssiger Singletrail schmiegt sich fast flach in das steile Gelände. Dieser Abschnitt ist ein Highlight, das man geniessen sollte. Denn unmittelbar nachdem der Pfad später in eine Schotterstrasse übergeht, beginnt der Aufstieg hoch zum Gantraste-Gipfel. 400 Höhenmeter berghoch auf einem Trail. Wer zuvor sich noch ob dem E-Mountainbike gefreut hat, wünscht sich in dieser Schiebepassage nun ein leichtes Bio-Bike. Zwar bringt die Schiebehilfe etwas Lockerung, aber ein Krampf ist der Aufstieg allenthalben (mit und ohne Zusatzgewicht). Schliesslich ist der Gipfel erreicht direkt am Fuss der Felsen des Hundold-Massivs. Im Hintergrund die felsige Gesteinswelt, zu unseren Füssen die liebliche Gegend des Pustertals. Die Gantaraste ist ein faszinierender Fleck Erde!
Es geht in die Abfahrt und damit wird auch klar, warum unsereins ein Fahrrad den Berg hoch schleppt. Die Abfahrt ist auf den ersten Metern knackig, wird dann aber flüssig wenn auch nicht einfach. Aber ein kleines Highlight, wenn man gerne alpine Trail mag! Der Pfad führt durch das steile Waldgelände zurück zur Maier Kaser, wo zuvor die Schiebestrecke gestartet ist. Gleich unterhalb des Kasers findet der Trail seine Fortsetzung und führt (hier teilweise ruppig) bis hinab zur Bergstation des Monte-Baranci-Sessellifts. Dem Tohuwabohu hier oben entfliehen wir auf dem nächsten Trail, der wenig unterhalb der Wiesenflächen beginnt und in exzellenter Flow-Manier bis hinab ins Ortzentrum von Innichen führt.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride.ch mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Klicke hier, um ein Abo zu bestellen.
Distanz

17 km

Höhenmeter

965 m

Tiefenmeter

965 m

Tiefster Punkt

1172 M.ü.M.

Höchster Punkt

2096 M.ü.M.

Startort

Innichen

Zielort

Innichen

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1998

E-MTB

beschränkt tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeshops:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeshops gefunden.
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können