Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Fanezfurgga

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Ducanfurgga
Beschreibung

Zur Fanezfurgga startet man in der Regel bei der Bergstation Rinerhorn bei Davos. Der Aufstieg kann zwar auch aus eigener Kraft bewältigt werden, der Aufstieg zur Furgga kostet aber auch so noch genügend Körner. Auf dem ersten Abschnitt der Tour folgt man der Strecke «Alps Epic Trail Davos» zur Hauderalp und zur Oberalp oberhalb Monstein. Dieser Singletrail ist Bestandteil der legendären und preisgekrönten Strecke, bei der Oberalp ist dann aber fürs Erste fertig lustig. Ein steiler Weg führt zur Alp Fanezmeder, bis hier kann in der Regel noch gefahren werden, die restlichen 400 Höhenmeter zur Fanezfurgga schiebt man hingeben das Bike. Die Szenerie auf der Furgga ist aber prächtig, rauh, alpin, und nur selten ist hier eine Menschenseele zu erkennen. Noch besser als die Aussicht ist der Singletrail hinab nach Sertig. Ein schmaler Flowtrail schlängelt sich durch das wildromantische Ducantal. Schliesslich erreicht man Sertig Dörfli mit seinen zwei Gasthäusern. Zurück nach Davos geht es auf der bekannten Bike-Route auf der rechten Talseite via Clavadel.

Strecke: 
(Davos – Glaris – ) Rinerhorn – Hauderalp – Oberalp – Fanezmeder – Fanezfurgga – Ducantal - Sertig Dörfli – Boden – Clavadel – Davos
Details zur Route
Distanz: 
28 km
Höhendifferenz berghoch: 
1025 m
Höhendifferenz bergab: 
1545 m
Tiefster Punkt: 
1536 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
2574 M.ü.M.
Tage: 
1 Tag
Startort: 
Davos
Zielort: 
Davos
Webcode: 
4rd8P8
E-MTB: 
nicht tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Restaurants: 
Restaurant Jatzmeder
Bergführer Sertig
Restaurant Walserhuus
Shuttles: 
Glaris–Jatzmeder (Rinerhorn)

Kommentare

Geschrieben von bluepix am 19. August 2019.

Super Tour. Trail bis Oberalp fand ich nicht so top. Lag evtl. auch daran, dass es nach starken Regenfällen am Vortag ziemlich rutschig war. Wohl auch aus diesem Grund, war der Aufstieg wohl einiges kräftezehrender als Normal. Trotzdem konnte einiges vom Aufstieg ab Oberalp fahrend bewältigt werden. Der erste Drittel fand ich fast am Anstrengendsten - was sich aber definitiv auszahlt.
Aussicht ist schicht Top. Abfahrt von der Fanezfurgga auch ;)
Auch ja, gegen das Ende der Tour gibt es einen Abschnitt wo ein Bike-Verbot hängt. Es sei ein E-MTB Uphill Tail :-D Als ich dieses Schild gelesen habe, sprach mich eine doch etwas ältere Wanderin von Davos an und teilte mir mit, dass es trotzdem viele Biker gäbe die den Trail downhill bewältigen. Gesagt, getan. Habe 0 E-Biker gesehen.

Geschrieben von lorantbiketrial... am 23. Juli 2019.

Checked, gestern. Ich würde für die Panorama 6 Sterne geben :-)

Geschrieben von Beat Schwarz am 9. März 2019.

Bin die Tour am 01. Juli 18 gefahren. Sobald es ab Oberalp aufwärts geht, ist man fast alleine unterwegs und kann so richtig die Natur und die Trails geniessen. Die letzten 400 Höhenmeter sind in der Tat recht steil und vor der Fanezfurgga muss das Bike gar getragen werden. Entschädigt wird man dann vom Singeltrail durchs Ducantal hinab nach Sertig. Über flowige Trails geht es anschliessend oberhalb des Sertigtals via Clavadel zurück nach Davos. Zum Abschluss eine Portion Pommes im Bogen Plaza und ein kühles Calanda. Bikerherz, was willst Du mehr!?