Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Churer-Joch-Trail

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Churerjoch
Beschreibung

Die Abfahrt vom Churer Joch ist legendär: Steil, knackig, lang und abwechslungsreich. Die Tour ist eine der attraktivsten Mountainbike-Strecken im Raum Chur.

Von Chur fährt man entlang den Geleisen der Arosabahn bis im «Sand» und steigt nach Passugg hoch. Auf der beschilderten Mountainbike-Strecke gehts hoch via Churwalden bis Parpan, weiter auf der Parpaner-Tour (605) hoch zum Usserberg. Bei Capätsch verlässt man die offizielle Route und klettert hoch bis auf das Churer Joch. Die Abfahrt beginnt unmittelbar unter dem Gasthof und ist anfänglich schwierig zu finden. Beim Waldrand ist der Weg aber deutlich zu erkennen und führt noch steiler bergab zu den Bauernhöfen auf Runcalier. Bei den untersten Häusern findet der Weg seine Fortsetzung und führt steil nach Grida. Man folgt stets dem markierten Wanderweg nach Passugg und gelangt dann auf dem alten Trail zurück zur Arosabahn.

Strecke: 
Chur – Passugg – Churwalden – Parpan – Churer Joch – Runcalier – Grida – Passugg – Chur
Details zur Route
Distanz: 
30 km
Höhendifferenz berghoch: 
1440 m
Höhendifferenz bergab: 
1440 m
Tiefster Punkt: 
586 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
2012 M.ü.M.
Tage: 
1 Tag
Startort: 
Chur
Zielort: 
Chur
Webcode: 
1363
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Autor: 

Thomas Giger

Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Shuttles: 
Chur–Lenzerheide
Passende Alternativrouten: 

Kommentare

Geschrieben von p68 am 13. Juli 2022.

Gefahren am 13.07 22. Trail aktuell sehr trocken und staubig, aber trotzdem gut fahrbar. Stellenweise sehr steil. Es lohnt sich definitiv, am Vorabend die Bremsen zu checken!

Geschrieben von Monika T. am 26. Juni 2022.

Echt geile Tour! Unbedingt zur Nachahmung empfohlen. Trails sind aber tatsächlich sau steil. Ein paar Tiefenmeter werden leider auf Forststrassen vernichtet. Bietet aber mal die Gelegenheit etwas durchzuschnaufen.
Wichtig zu wissen: das Bergashaus Jochalp ist aktuell dauerhaft geschlossen. Letzte Verpflegungsmöglichkeit ist Parpan. Ein bisschen oberhalt von Parpan hat es noch zwei nette Berggasthäuser. Weiss aber nicht ob die die ganze Woche offen haben. Heute war Sonntag.
Die Aussicht vom Joch ist gigantisch. Allein dafür lohnt sich der Aufstieg von Parpan.

Geschrieben von Stäbock am 15. August 2020.

Insgesamt eine schöne Tour. Auf der Abfahrt zwischen Runcalier und Grida konnte ich ein Abschnitt des Trails, wegen einer Baustelle, nicht finden. Musst für ca. 3-4 Kehren der Schotterpiste folgen bis man den Einstieg linkerhand wieder findet.
Wer steile Trails nicht mag sollte diesen meiden...