Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Chasseral (St. Imier)

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
4257b68e3c09bb55a21ec1fdaf244443_XL.jpg
Beschreibung

Den Chasseral kennen viele Mountainbiker von seiner Südseite in Richtung Biel. Nicht minder attraktiv ist der König des Juras auf der Nordseite, wo er sich mit der Route über den Mont-Soleil kombinieren lässt.

Von St. Imier steigt man auf dem Bergsträsschen hoch nach Mont-Soleil und hält dann beim ersten Windrad rechts zum Gipfel. In der Folge geht die Tour weiter stets entlang den Windrädern, die sich weit über den Montage de Droit verteilen. Man passiert den Col du Mont Crosin und erreicht schliesslich die Häusergruppe Jeanbrenin. Es geht in die Singletrail-Abfahrt nach Sombeval, von wo der zweite Teil der Tour mit dem Abschnitt über den Chasseral beginnt. Dafür folgt man der offiziellen Mountainbike-Route (Beschilderung 44 Chasseral-Weissenstein) bis etwas oberhalb von Pierrefeu ein Strässchen erreicht wird. Hier verlässt man die offizielle Route, hält links und erklimmt von der Nordseite her den Gipfel des Chasserals. Unmittelbar beim Restaurant beginnt in der Folge die Abfahrt, die primär auf Singletrails via La Perrotte bergab nach St. Imier führt.

Strecke: 
St-Imier – Mont-Soleil – Col du Mont Crosin – Métairie La Bise de Corgémont – Jeanbrenin – Sombeval – Le Cernil – Pont des Anabaptistes – Métairie de Morat – Chasseral – La Perrotte – St-Imier
Details zur Route
Distanz: 
47 km
Höhendifferenz berghoch: 
1615 m
Höhendifferenz bergab: 
1615 m
Tiefster Punkt: 
648 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
1564 M.ü.M.
Startort: 
Sankt Immer
Zielort: 
Sankt Immer
Webcode: 
1394
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Singletrail Map: 

Kommentare

Geschrieben von pswyss_69233044 am 8. September 2019.

Geniale Chasseral-Variante mit viel Abfahrtstrails. Das Wetter sollte trocken sein wegen dem rutschigen Jurakalkstein. Mit Startort Sombeval ist die Tour nicht minder attraktiv als von St. Imier. Zuerst der Aufstieg zum Chasseral mit der grandiosen Aussicht übers Mittelland via den gut fahrbaren Strässchen. Dann der knackige Trail nach St. Imier. Die lange Asphaltauffaht zum Mont Soleil hat es in sich. Dafür kann man die Tour auf dem Bergrücken zum Weiler Le Jan Brenin geniessen und revue passieren. Die Abfahrt nach Sombeval ist nicht so anspruchsvoll. Tourausklang im kleinen Cafe Clef direkt am Trail in Sombeval.

Geschrieben von alainpfammatter am 25. April 2017.

Super Tour, die aber einiges an Ausdauer fordert. Zu empfehlen ist ein Mittagsstopp inkl Mittagsessen in Sombeval in Cafe de la clef. Es liegt gleich auf der Strecke und bietet einfache und gute Verpflegung. Der Downhill vom Chasseral zu St. Imier hinunter ist super. Sehr lang.