Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Bürgenstock Mattgrat

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Bürgenstock
Beschreibung

Der Bürgenstock ist ein bekannter Aussichtsberg in der Zentralschweiz und auch für Mountainbiker ein lohnendes Ziel. Auf dem Singletrail entlang dem Grat bis ans Ufer des Vierwaldstättersees ist aber eine gute Fitness und eine solide Fahrtechnik gefragt.

Die Tour startet in Stansstad und führt bis vor den Autobahnanschluss Stans Nord auf der Hauptstrasse, danach folgt der gleichmässige Anstieg auf der Waldstrasse durch den Bürgenbergwald und um den Seewligrat zur Villa Honegg. Auf einem kleinen Betonsträsschen erreicht man den Bergrücken, wo die Abfahrt beginnt. Weiter hoch darf man als Mountainbiker nicht, sämtliche Wege zum obersten Punkt zum Bürgenstock sind mit einem Bikeverbot belegt. Diese führt steil und knifflig bergab, und eine Stelle ist gar mit einer steilen, unfahrbaren Treppe versehen. Man folgt dem Trail bergab bis nach St. Jost und schiebt nun das Bike einen steilen Trail hoch zur Rappersflue. Dieser steile und anstrengende Aufstieg wird oben belohnt durch eine phänomenale Aussicht auf den Vierwaldstättersee. Der erste Teil der nun anstehenden Abfahrt ist knifflig, nach einer Senke gibts nochmals einen kleinen Gegenanstieg, und dann beginnt der Spass. Der Trail nach Unter Nas ist Weltklasse! Hoch über dem See rollt man nach Ennetbürgen und steigt auf dem Strässchen nochmals 250 Höhenmeter hoch bis Holzen. Hier gehts in die letzte Abfahrt, die beim Flugplatz Buochs endet. Auf Landsträsschen und Fahrradwegen gelangt man von hier zurück nach Stansstad.

Hinweis: Ab Stansstad kann für den Aufstieg auf das Postauto zurückgegriffen werden. Dieses fährt via Obbürgen bis zum Parkplatz Honegg, von wo nur noch wenige Höhenmeter bis zum Trail-Einstieg verbleiben.

Strecke: 
Stansstad – Risismühle – Bürgenbergwald – Honegg – Mattgrat – St. Jost – Rappersflue – Unter Nas – Buochli – Obermatt – Holzen – Hüslen – Flugplatz – Risismüli – Stansstad
Details zur Route
Distanz: 
32 km
Höhendifferenz berghoch: 
980 m
Höhendifferenz bergab: 
980 m
Tiefster Punkt: 
434 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
943 M.ü.M.
Startort: 
Stansstad
Zielort: 
Stansstad
Webcode: 
1271
E-MTB: 
beschränkt tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Singletrail Map: 
Shuttles: 
Stansstad–Obbürgen

Kommentare

Geschrieben von richard.haederl... am 20. Januar 2020.

Super schöne Tour. Unglaubliches Panorama. Erstklassige Trails. Wir haben kurz vor der letzten Abfahrt ein paar Locals getroffen, die uns geraten hatten, den Trail auszulassen (da dieser nicht wirklich spektakulär sei) und noch ein bisschen weiter hoch zu steigen und den Seewligrat anzuhängen. Was eine super Idee war. Für einen Einblick. Hier unser Video:
https://www.youtube.com/watch?v=TaE0FdWEFpo&t=40s

Geschrieben von Samuele am 15. Juni 2021.

Klingt sehr spannend. Möchte die Tour am Samstag in Angriff nehmen. Hättest du mir evt. Den GPX-Track?
Beste Grüsse
Samuele

Geschrieben von Cuno S am 30. April 2019.

Im Frühjahr April/Mai eine spektakuläre Tour; ganze Wiesen voller Löwenzahnblüten, blauer See links und rechts vom Trail und die verschneiten Berggipfel in der Ferne. Nun da der Bürgenstock fertig gebaut ist, kann man auch direkt auf der Hauptstrasse via Bürgenstock Resort den Aufstieg bewältigen. Bürgenstock ist im Privatbesitz und eigentlich für "Nicht Hotelgäste" als Durchgang verboten, aber möglich. Unter der Woche ist das wohl akzeptabel, am Wochenende würde ich das wohl dem Bergfrieden zuliebe eher sein lassen.

Geschrieben von mnessier am 5. Juni 2017.

Eines Vorweg: Das Panorama ist FANTASTISCH!
Der Aufstieg über die Bürgenstockstrasse ist einfach. Wegen diversen Felssicherungsarbeiten sind derzeit mehrere Ampeln in Betrieb welche den Trab immer wieder unterbrechen. Zudem sind noch viele Lastwagen wegen des Baus am Bürgenstock Resorts unterwegs. Ganz am Anfang des Aufstieges wird daher sichtlich hingewiesen, dass der Aufstieg mit Velos nicht wirklich empfohlen wird - nicht jedoch ein Fahrverbot beinhaltet. :-) Aber alles halb so schlimm - relativ schnell hat man den verkehrsreichen Strassenteil abgestrampelt und begibt sich immer weiter in einsame Gebiete.
Der im Tourenbeschrieb erwähnte steile Treppenabstieg hats wirklich in sich und ist definitiv nicht fahrbar:-) Es folgt ein spassiger kurzer Trail gefolgt vom ebenfalls erwähnten steilen und strengen Anstieg. Das anschliessende Panorama lässt jedoch die vergangenen Strapazen schnell nichtig werden...
Und jetzt kommt bald das Highlight! Dieser geniale, flowige Trail ist etwas vom genialsten was ich in der Zentralschweiz je gefahren bin... Ein riesen Grinsen begleitet meinen Downhill durch den Wald,,, TOP!!!
Der letzte Anstieg auf Asphalt bei Ennetbürgen darf jedoch nicht unterschätzt werden. (vor allem bei heissem Sommerwetter...) Die Sonne schiesst dich hier fast ab - und der Schweiss tropft nur noch so dahin:-)
Nach dem letzten Downhill gehts gemütlich nach Stansstad zurück und beim Restaurant "Zum Beck" in gönnte ich mir einen erfrischenden und sehr empfehlenswerten Coupé Romanoff :-)

FAZIT: Eine tolle Tagestour mit faszinierendem Panorama und flowigen Trails! Wer jedoch nicht gerne sein Bike zwischendurch schiebt oder Schultert, sollte diese Tour besser nicht unter die Stollen nehmen...

Danke für den Tipp Ride.ch