Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Arcegno-Trails Ascona

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Melezza-Ufer (Ascona)
Beschreibung

Zu den Arcegno-Trails startet man in der Regel an der Uferpromenade in Ascona. Auf einem Strässchen klettert man hoch in Richtung Monte Verità und von da hoch über dem Lago Maggiore nach Gruppaldo. Auf halbem Weg nach Arcegno zweigt man links ab und steuert einen Singletrail hoch, um das Dörfchen dann bergseitig zu passieren. Nach der Pestalozzi-Schule gehts ein paar Meter auf dem Strässchen weiter, um dann rechterhand in die Singletrail-Abfahrt hinunter zum Sport- und Campingplatz von Losone zu steuern. Dieser Pfad ist speziell schön und von den lokalen Mountainbikern «herausgeputzt». Um wieder zurück zum Trail-Start zu gelangen, gehts nun auf die nördliche Schlaufe. Entlang dem Melezza-Fluss rollt man auf schönen Trails flussaufwärts bis beim Camping die Strasse erreicht ist. Hier beginnt der Asphaltaufstieg (165 Höhenmeter) zurück zum vorgängigen Trail-Start. Für die kommende Abfahrt nimmt man nun aber den Trail zum Weiler Ciossa, der entlang dem Bach in Richtung Losone führt. Ein kurzes Stück führt auf einem Strässchen bergab bis man wieder in den nächsten Trail steuert und den Monte Verità nördlich umrundet. Die Abfahrt endet schliesslich wieder an der Uferpromenade von Ascona.

Strecke: 
Ascona – Monte Verità – Gruppaldo – Arcegno – Riposo (Camping Losone) – Melezza Uferweg – Zandone (Camping) – Ciosaa – San Materno – Ascona
Details zur Route
Distanz: 
21 km
Höhendifferenz berghoch: 
505 m
Höhendifferenz bergab: 
505 m
Tiefster Punkt: 
200 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
459 M.ü.M.
Startort: 
Ascona
Zielort: 
Ascona
Webcode: 
1623
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Singletrail Map: 

Kommentare

Geschrieben von cbaracchi am 11. März 2019.

Der hinterlegte Track scheint falsch zu sein. Insbesondere bei der ersten Abfahrt sollte man sich besser an den ausgefahrenen Weg halten, statt links weg, dem Track folgenden, in der Falllinie abzusteigen. Was auf der Karte schon nicht gut aussieht, ist in wirklichkeit kaum besser. Es scheint da schon einen netten Trail zu haben, aber der verläuft anders als der hinterlegte Track. (vgl. Singletrailmap).