Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Alp Luc

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
ba258f107534a10c8806979d240ded84_XL.jpg
Beschreibung

Durch die steilen Südflanken im untersten Abschnitt des Misox führen kleine Asphaltsträsschen zu den Alpen, die wiederum mit Singletrails mit dem Talboden verbunden sind. Ideale Ausgangslage für Mountainbiker! Eine dieser unbekannten Routen ist die Abfahrt von Prepiantò nach Roveredo.

Von Roveredo rollt man anfänglich auf der Hauptstrasse nach San Vittore und steuert dann am Ortsrand rechterhand in den Asphaltaufstieg via Giova bis nach Prepiantò. 1140 Höhenmeter werden auf diesem Weg überwunden. Die Abfahrt beginnt bei einem kleinen Speichersee, wo man wenig später die wunderbare Aussicht von der Alp Propiantò geniesst. Dann steht die Singletrail-Abfahrt nach Giova an. Der alte Säumerpfad führt als Singletrail in unzähligen Kehren durch den Kastanienwald. Oberhalb von Giova folgt man ein kurzes Stück der Forststrasse zu einem Bauernhaus, wo gleich dahinter ein Singletrail beginnt. Der Pfad ist auf diesem Abschnitt nicht immer einfach zu finden, mit GPS-Gerät und geladenem Track ist es aber kein Problem. Der Weg führt dann mit vielen engen Kehren und im ruppigen Tessinerstil über fast 700 Höhenmeter vorbei an der Alp Luc runter bis nach Roveredo.

Strecke: 
Roveredo – San Vittore – Giova – Alva – Prepiantò – Giova – Alp Luc – Mot – Roveredo
Details zur Route
Distanz: 
19 km
Höhendifferenz berghoch: 
1125 m
Höhendifferenz bergab: 
1125 m
Tiefster Punkt: 
277 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
1480 M.ü.M.
Tage: 
1 Tag
Startort: 
Roveredo
Zielort: 
Roveredo
Webcode: 
1282
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Restaurants: 
Osteria Marcacci

Kommentare

Geschrieben von monika_74180398 am 11. Oktober 2019.

Sind heute diese Tour gefahren. Der Pfad is effektiv nicht leicht zu finden. Haben es trotz GPS nicht gänzlich geschafft.
Der Aufstieg ist tip top. Oben angekommen gibt es in gemütliches Bänkli mit schöner Aussicht zur Verpflegung aus dem Rucksack. Runter bis Giova dem Wanderweg folgen. Coole, durchgehend fahrbare Trails. Das Forststrässchen und der hinter dem Bauernhaus startende Trail haben wir auch gefunden. Von Meter zu Meter jedoch mehr gezweifelt ob wir richtig sind. Der Trail ist sehr verwachsen und wild. Nach der Lichtung haben wir den nächsten Trail trotz Navi ziemlich intensiv gesucht. Waren aber glücklich die gelben Markierungspunkte zu entdecken und denen zu folgen. Auch hier, dank den gelben Punkten weisst du, dass du auf dem Weg bist. Irgendwo hätten wir dann aber den gelbe Punkte Weg verlassen sollen. Haben wir verpasst und sind ihm einfach gefolgt. Was sich als Fehler rausgestellt hat. Durch das steile Gelände war für uns eine Rückkehr keine Option. Was auch ein Fehler war. Mussten ein grosses Stück runter schieben und am Schluss die hm sogar auf einer Asphaltstrasse vernichten.
Die ganze Tour ist wahrscheinlich ziemlich ok, aber extrem wild und verwachsen. Wir hatten unsere Mühe damit. Viel Spass jedoch beim suchen. Wenn man was abenteuerliches fahren will sicher das Richtige.