Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Zwift gibt es dir dreckig

Zwift lanciert Offroad-Programme und Fahrräder 2019

Freunde des modernen Indoor-Radfahrens dürfen sich es ab sofort sprichwörtlich dreckig geben: Die globale Online-Trainings- und Rennplattform erweitert die virtuellen Trainingsmöglichkeiten für Offroad-Radsportler. Nicht nur spezifische Trainingslpläne gibt es, sondern auch Gravel- und Mountainbikes können mit dem im Game verdienten «Geld» gekauft werden.

Aufbauend auf der Partnerschaft mit dem Absa Cape Epic seit Anfang des Jahres 2019 will Zwift die Attraktivität des Indoor-Trainings für Mountainbiker und Gravel-Fahrer weiter steigern. Offroad-Enthusiasten machen bereits zehn Prozent der Nutzer von Zwift aus.
 
«Wir haben bereits eine starke Benutzerbasis von Sportlern die den grössten Teil ihres Trainings draussen mit Offroad-Fahren verbringen,» sagt Eric Min, Zwift CEO und Mitbegründer. «Das ist vielleicht keine Überraschung, denn Indoor-Training ist nicht nur ein effektives Trainingsinstrument für Strassenradfahrer. Dieser erste koordinierte Schritt, um das Offroad-Publikum zu bedienen, ist jedoch ein wichtiger Schritt. So werden wir zum ersten Mal spezielle Trainingspläne und Bikes haben, die auf die Bedürfnisse Gravel- und Mountainbiker zugeschnitten sind.»
 
Tatsächlich enthält das heute veröffentlichte Game-Update zwei neue Trainingspläne die auf die Bedürfnisse des Offroad-Radsports zugeschnitten sind. Bei diesen unterscheiden sich die spezifischen Anforderungen an Leistung und Pedaltechnik von denen auf der Strasse. Dem bisher einzigen Trainingsplan für Gravel Grinder wurde der neue Plan «Pebble Pounder» hinzugefügt. Der Pebble Pounder ist als Einstiegsplan konzipiert, der sich an Einsteiger von Gravel Event richtet.
 
Für Mountainbiker ist der intermediate «Dirt Destroyer» gedacht, der für den fortgeschrittenen Fahrer entwickelt wurde. Dieser Nutzer hat eine entwickelte Ausdauerbasis, strebt aber danach, sein Mountainbike-spezifisches Können durch gezielte Intervalle weit über der Schwelle zu verbessern. Die verbesserte anaerobe Kapazität und die höhere Wattleistung sollen wiederum helfen, draussen steilste Anstiege zu meistern. Ein zweiter, weiterführender Trainingsplan für Cross-Country-Rennfahrer wird Anfang des neuen Jahres folgen.
 
Fahreigenschaften wie in echt
Zusätzlich zu den neuen Trainingsplänen hat Zwift auch eine neue Flotte von Fahrrädern für das Trainings-Game auf den Markt gebracht, die im Drop Shop zu finden und zu kaufen sind. Zwifters können ihre «Drops» – die virutelle Währung von Zwift, die durch das Fahren im Game verdient wird – verwenden, um die neuen Canyon Grail, Inflite und Cervelo Aspero Gravel Bikes zu kaufen. Darüber hinaus können Mountainbiker zwischen dem Canyon Lux, Scott Spark und Specialized Epic wählen.
 
Diese Bikes sollen mehr als nur eine optische Erscheinung bieten. Alle Fahrräder in Zwift haben jetzt Fahreigenschaften, die darauf ausgelegt sind, sie besser auf ihre realen Gegebenheiten abzustimmen. Gravel Bikes sind am schnellsten auf Schotter, hingegen mässig schnell auf der Strasse und langsamer im Gelände. Mountainbikes sind natürlich am schnellsten im Gelände, langsamer auf Schotter und am langsamsten auf der Strasse.
 
Zwift kündigt weitere Updates und neue Partnerschaften in den kommenden Monaten an.
 
www.zwift.com/eu
 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Zugriff Tourendatenbank: Touren-Details inkl. Höhenprofil ansehen, GPX-Tracks herunterladen
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr zwischen März und September
Zugriff Tablet-Ausgabe
Vergünstige Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung als Partner im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung als Partner in den Spotguides und Touren
Diverse weitere Leistungen
(siehe Partner-Leistungsübersicht (PDF))