Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Wenn Autokonzerne Bikes bauen

Wenn Automobilkonzerne ihre geballte Ingenieurskunst auf Mountainbikes loslassen, dann wird doch wohl etwas Innovatives herauskommen! Manchmal tut es das, manchmal schiessen die Designer aber auch übers Ziel hinaus.

Vor kurzem wurde an dieser Stelle ein E-Mountainbike aus dem Hause Porsche vorgestellt (ok, gebaut hat es Rotwild). Ähnlich ambitioniert gingen die Entwicklungsaufgabe beispielsweise Jeep, Peugeot (schon lange auch Fahrradhersteller), Maserati oder die Fiat-Tochter Abarth an.

Noch etwas radikaler geriet das E-Mountainbike aus dem Hause Audi. Etwas Neues zu schaffen war offensichtlich auch das Ziel der Ford-Entwickler, allerdings ist das schon ein paar Jahre her und die sieht man dem Concept Bike an. Dafür ist es faltbar, was zwar noch kaum einen Mountainbiker interessiert hat, aber vielleicht den einen oder anderen Fordfahrer. Wie eine veraltete Zukunftsvision sieht auch das Smart E-Bike von 2012 an.

Eine eigene Kategorie sind die Bikes von Luxusmarken, die dann gerne auch in der entsprechenden Preisklasse angeboten werden. Ein ansprechendes unmotorisiertes Exemplar gibt es beispielsweise von Lamborghini. Kompromisslos in der Preisgestaltung ist das für die Strasse konzipierte Zweirad von Bugatti, das bei der Lancierung mit 45000 Euro veranschlagt wurde. Gedacht ist es als Ausstattungs-Gadget zum Bugatti Chiron, der mit seinem Kaufpreis von rund 3 Millionen Dollar das farblich darauf abgestimmte Fahrrad zum Schnäppchen macht.

Durchaus ansehnlich ist das limitierte «M Bike» von BMW. Den Bayern muss man zudem zugutehalten, dass sie 2005 mit ihrem «Enduro» genannte Mountainbike zumindest optisch auf der Höhe der Zeit waren.

Manchmal freilich geht das Bemühen der Optik des Mountainbikes einen Eyecatcher zu verpassen auch schief und sieht dann beispielsweise aus wie das Alfa Romeo Cross. Dass 4WD-Pionier Subaru sich an einem Allradantrieb versucht, ist nachvollziehbar. Aussehen tut es wenig einladend und durchgesetzt hat sich das Bike mit den vier Ketten auch nicht.

Und zuletzt sei hier an das legendärste Mountainbike erinnert, das je unter dem Label eines Autoherstellers gebaut wurde: Das Downhillbike Honda RN01 mit der mysteriösen Gearbox, mit welchem Greg Minaar 2005 den DH-Weltcup gewann und Brendan Fairclough als Teenager einige seiner frühen Siege einfuhr.
 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Zugriff Tourendatenbank: Touren-Details inkl. Höhenprofil ansehen, GPX-Tracks herunterladen
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr zwischen März und September
Zugriff Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Dokument aktueller sowie bereits früher erschienenen Ausgaben über PDF-Download Ride-Ausgaben
Vergünstige Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung als Partner im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung als Partner in den Spotguides und Touren
Weitere Leistungen gemäss Leistungsübersicht (PDF)
  • BIKESHOP (DE/EN)
  • BIKEHOTEL (DE/EN)
  • BIKESCHULE (DE/EN)