Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Weltklasse am Rande des Bergsteiger-Mekkas

Beim vierten Rennen der Enduro-World-Series im italienischen La Thuile holt Damien Oton seinen ersten Sieg. René Wildhaber büsst seine Führung des ersten Renntages ein und wird Vierter. Tracy Moseley holt den Sieg bei den Frauen. Lorraine Truong wird Achte.

Beim vierten Rennen der Enduro-World-Series im italienischen La Thuile holt Damien Oton seinen ersten Sieg. René Wildhaber büsst seine Führung des ersten Renntages ein und wird Vierter. Tracy Moseley holt den Sieg bei den Frauen. Lorraine Truong wird Achte.

Der kleine Skiort La Thuile, am kleinen Sankt Bernhard und Rande des europäischen Bergsteiger-Mekkas am Mont Blanc, ist das erste Mal Austragungsort der Enduro-World-Series. Auch hier geht es hoch hinaus und so gilt es für die Fahrer, Abfahrts-Etappen im alpinen und hochalpinen Gelände bis über 15 Minuten Fahrzeit zu bewältigen. Auf der ersten und längsten Abfahrt als auch auf der zweiten und kürzesten Etappe reüssiert der aufstrebende Franzose Damien Oton. René Wildhaber in Lauerstellung fängt Oton noch auf der dritten und abwechslungsreichen Etappe ab und beendet Renntag eins als Führender.

Am zweiten Renntag reicht Wildhaber Zweisekundenvorsprung nicht aus, um die Führung zu behalten. Oton holt sich die Führung zurück und gibt diese nicht mehr ab. Auf dem zweiten Rang und nur vier Sekunden hinter Oton landet dessen Landsmann Francois Bailly-Maitre. Für ihn ist es der erste Podestplatz in der Weltserie. Die Spitzenzeiten fahren am zweiten Renntag Joe Barnes (GBR), Martin Maes (BEL) und Jared Graves (AUS) ein. Barnes schiebt sich nach einem sehr starken zweiten Renntag auf Rang drei. Wildhaber wird Vierter und ist zufrieden mit seinem Spitzenresultat. Ein wenig enttäuscht zeigt sich der passionierte Bergsteiger lediglich darüber, dass ihm die Sicht auf den Mont Blanc verwehrt blieb, welcher sich das ganze Wochenende über in dicke Wolken hüllte.
 

Ein verschlafener Skiort erwacht zum Leben. ©Matt Wragg
Rennsport im hochalpinen Gelände. ©Matt Wragg
Sieger Damien Oton auf der ersten Etappe. ©Matt Wragg
René Wildhaber unterwegs zu Rang vier. ©Matt Wragg
v.l. Francois Bailly-Maitre, Damien Oton, Joe Barnes. ©Matt Wragg

Moseley zum Dritten
Nach den ersten drei Etappen liegt Tracy Moseley (GBR) noch auf Position drei. Es sind die beiden Französinnen Anne Caroline Chausson und Cecile Ravanel welche Moseley an diesem Tag bändigen. Am zweiten Renntag holt die Britin jedoch richtig aus und reisst die Führung bereits in der vierten Etappe wieder an sich. Auf der fünften Prüfung büsst sie nochmals ein paar Sekunden ein, was sie jedoch nicht mehr von ihrem dritten Sieg an der diesjährigen Enduro-World-Series abhalten kann. Mit ihrer gesamten Abfahrtszeit hätte sie bei den Männern den 60. Schlussrang belegt und so mancher schneller Lizenz-Fahrer hinter sich gelassen.

Chausson und die frühere Cross-Country-Spezialistin Ravanel belegen die Ränge zwei und drei. Mit den Etappenrängen sieben und sechs startet die Romande Lorraine Truong stark ins Rennen. In den weiteren Etappen verliert sie jedoch ein wenig an Boden. Nach den sechs Abfahrtsetappen findet sich Truong auf dem guten achten Schlussrang wieder.
Zwei Plätze dahinter klassiert sich Anita Gehrig erneut unter den besten zehn und zeigt sich den Umständen entsprechend zufrieden. Ein harziger Start ins Rennen und einige Stürze hätten tatsächlich zeitraubendere Auswirkungen haben können. Mit nur wenig Abstand dahinter belegt Carolin Gehrig Rang 13.

 

v.l. Anne Caro Chausson, Tracy Moseley, Cecile Ravanel. ©Matt Wragg

Die nächsten beiden Rennen der Enduro-World-Series finden auf der anderen Seite des grossen Teichs statt. Am 26. und 27. Juli starten die weltbesten Enduro-Mountainbiker in Winterpark (USA) zum fünften und am 10. August in Whistler (CAN) zum sechsten und vorletzten Rennen der Serie.

www.enduroworldseries.com
 

Resultate Enduro World Series, La Thuile/ITA
       
Männer      
1. Damien Oton (FRA) Team Devinci – Alltricks.com 1:11.38,88
2. Francois Bailly-Maitre (FRA) BMC Enduro Racing Team +0:00.03,15
3. Joe Barnes (GBR) Canyon Factory Racing Team +0:00.04,16
4. René Wildhaber (SUI) Trek Factory Racing Team +0:00.15,33
5. Jared Graves (AUS) Team Yeti – Fox Shocks +0:00.26,03
6. Florian Nicolai (FRA) Team Rocky Mountain – Urge +0:00.42,23
7. Justin Leov (NZL) Trek Factory Racing Team +0:00.49,05
8. Martin Maes (BEL) GT Factory Racing Team +0:00.51,62
9. Nico Lau (FRA) Cube Action Team +0:01.03,07
10. Yoann Barelli (FRA) Giant Factory Racing Team +0:01.22,25
21. Ludovic May (SUI) Canyon Factory Racing Team +0:02.55,56
27. Florian Golay (SUI) BMC Enduro Racing Team +0:03.56,61
40. Lukas Anrig (SUI) Norco Enduro World Team +0:06.26,95
72. Balz Weber (SUI) Devinci – Ride Magazin +0:11.21,02
82. Ismael Muller (SUI)   +0:12.43,45
85. Urs Pargmann (SUI) ION Bikeclothes +0:13.43,89
89. Gael Wirz (SUI)   +0:14.28,51
97. Vito Tschenett (SUI) dapilten.com +0:15.30,79
102. Sergio Tschenett (SUI) dapilten.com +0:15.57,46
108. Raphael Heule (SUI)   +0:16.45,87
114. Gaylord Delamarliere (SUI)   +0:18.02,66
122. Julien Knuchel (SUI)   +0:19.09,63
125. Nicolas Walser (SUI) AKIRA Tuning +0:19.21,95
141. Ramun Tschenett (SUI) dapilten.com +0:22.15.06
151. Luca Zenone (SUI) Rideup.ch +0:23.19,05
173. Allan Bouwstra (SUI) BMX Power Bike +0:31.30,83
181. Simon Doyle (SUI)   +0:33.39,71
191. Johan Grognux (SUI)   +0:36.36,46
       
Frauen      
1. Tracy Moseley (GBR) Trek Factory Racing Team 1:20.44,38
2. Anne Caroline Chausson (FRA) Ibis +0:00.41,08
3. Cecile Ravanel (FRA) GT Pulse +0:01.25,27
4. Anneke Beerten (NED) Specialized Factory Racing Team +0:04.08,58
5. Ines Thoma (GER) Canyon Factory Racing Team +0:05.24,40
8. Lorraine Truong (SUI) Norco +0:08.08,34
10. Anita Gehrig (SUI) Twins MTB Racing – Specialized +0:09.13,74
13. Carolin Gehrig (SUI) Twins MTB Racing – Specialized +0:09.36,54
29. Caitilin Elliot (SUI) Velo Elsener +0:31.36,18

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung
0.00
Franken

Online-Zugang

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Stelleninserate erfassen
(kostenpflichtig)
Silber Abo
20.00
Franken

Touren-Datenbank

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen
Gold Abo
55.00
Franken

Print-Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Gold Abo (2 Jahre)
105.00
Franken

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Gold Abo (3 Jahre)
155.00
Franken

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Platin Abo
995.00
Franken

lebenslange Laufzeit

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version

lebenslanger Zugriff
lebenslange Zustellung
Willkommensgeschenk