Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Test: Stoll T2 – der Stealth-Bomber der Trailbikes

Der Schweizer Custombike-Produzent Stoll hat seine 2018 lancierten Modelle überarbeitet. Das Trailbike T2 kommt in noch kantigerem Design daher und hat eine optimierte Geometrie für bessere Abfahrtsperformance. Ein Bike, das kaum exklusiver sein kann.

140 Millimeter Federweg, 12 Kilo Gewicht und ein Kaufpreis von über 10'000 Franken. Das sind die Eckdaten des Stoll T2. Ein in Deutschland nach den individuellen Kundenbedürfnissen hergestellter Karbonrahmen hat wahrlich seinen Preis. Betrachtet man den Rahmen im Detail, fragt man sich, ob das ein Sportgerät oder ein Stück Kunst ist. Über Geschmack lässt sich streiten, aber nicht über gutes Design. Davon gibt es am T2 eine Menge und bis ins Detail.

Was macht so ein Custombike aus?

  • Der Rahmen ist das Herzstück von jedem Bike. Wir investieren genau dort, wo in der Massenproduktion eingespart wird. Durch die Rahmenproduktion in Deutschland können wir einen individuellen Karbonaufbau anbieten. 
  • Am T2 haben wir nochmals an der Effizienz und der Dynamik gearbeitet. Abfahrtsperformance und leichtes Klettern auf langen Alpentouren sollen kein Widerspruch sein. Das T2 ist mit +/–11 Kilogramm eines der leichtesten Trailbikes überhaupt.
  • Nicht nur die beinahe komplette Produktion in Europa, sondern auch unsere Occasionsplattform zeugt von unserem Streben nach Qualität und Nachhaltigkeit. Alle Besitzer können ihr Bike aus der ersten Serie bei uns in Zahlung geben. Wir bereiten dieses neu auf und bieten es auf unserer Website zum Weiterverkauf an. Die Herstellergarantie geht an den Zweitbesitzer über.

Aussage von: Jan Bhalla, Creative Director und Mitinhaber, Stoll Bikes

Besonderheiten

  • Kunstvoll geformte Rahmen aus Sichtkarbon
  • Karbon-Head-Badge
  • Gefräster Link im Waben-Look
  • Perfekte Kabelführung vom Lenker in den Rahmen
  • Srams «Universal Derailleur Hanger»-Schaltauge
  • Wolfpack-Reifen

In der Ebene

In der leicht gestreckten Sitzposition lässt es sich sportlich in die Pedalen treten. Das Stoll geht ab «wiä es Zäpfli». Das erstaunt nicht, denn das niedrige Gewicht – in Kombination mit sehr leicht rollenden Reifen von Wolfpack – sorgt für viel Tempo. Das T2 beschleunigt effizient aus engen Kurven und so machen verwinkelte Wege ebenso Spass wie Flowtrails.

Berg hoch

Dieses Trailbike hat Cross-Country-Gene, das lässt sich nicht verleugnen. Lange Anstiege werden zum Kinderspiel und dieses Geschoss wird zum KOM-Jäger. Die Plattform des Federbeins wird nur im Wiegetritt-Sprint benötigt, ansonsten bleibt das Heck ruhig. Das VPP-System hat noch Optimierungsbedarf. Mit dem Hinterrad bleibt man bei Stufen leicht hängen und kann nicht das volle Momentum mitnehmen. Das Problem ist nicht unbekannt. Man braucht jedoch ein sensibles Füdli, um das zu spüren.

Berg runter

Präzise und geschmeidig schiesst man mit dem T2 bergab. Das Heck ist straff, die Dämpfung generell hoch, ebenso die Endprogression. Das ist so gewollt. Thomas Stoll – ehemaliger Cross-Country-Profi – hat seine Flotte auf exakt diese Fahrcharakteristik ausgerichtet, er mag es straff für die entsprechende Kletterperformance. Obschon das Fahrwerk sportlich ist, absorbiert es Schläge effizient, egal, ob man langsam oder im Race-Modus unterwegs ist. Die steifen Felgen schmälern etwas den Fahrkomfort. In steilem und technisch anspruchsvollem Gelände lässt sich das T2 hervorragend kontrollieren. 

Fazit

Das Stoll T2 ist kein normales Trailbike, es ist ein exklusives Sportgerät im Stealth-Bomber-Look. Das muss so sein, damit man in der 30er-Zone nicht geblitzt wird. Tempolimiten machen bei diesem Geschoss keinen Sinn. Wen der Preis nicht abschreckt, der erhält ein schnelles und sportliches Rad, das in Sachen Optik seinesgleichen sucht. Das Einsatzspektrum ist gross und reicht von der KOM-Jagd bis zu entspannten Tagestouren im Alpenraum.

Empfehlung

Mehr «Custom» als bei Stoll geht kaum. Wieso nicht etwas mehr ausgeben und dafür ein wirklich einmaliges Bike erhalten, das man am Ende länger behält? Das ist garantiert günstiger, als alle drei Jahre den letzten «Schrei» zu kaufen. Denn da ist meist viel Lärm um nichts.

Spezifikationen

Rahmenmaterial: Karbon
Preis: CHF 10’600.00 (ab CHF 8200.00)
Gewicht: 12.0 kg (Rahmengrösse M, mit Pedalen)
Federweg:  140 mm vorne / 140 mm hinten
Federgabel: Rock Shox Pike Ultimate
Federbein: Rock Shox Deluxe Ultimate
Schaltung:  Sram Eagle XX1
Bremsen:  Shimano XTR 4-Kolben, 180/160 mm
Kurbelgarnitur:  Sram Eagle XX1, 175 mm
Laufräder: Duke Crazy Jack 6ers / DT Swiss 240
Reifen:  V: Wolfpack Enduro, 29 x 2.4
H: Wolfpack Trail, 29 x 2.4
Sattel: Selle Italia SLR Boost Carbon
Sattelstütze: Yep Uptimizer 3.0, 150 mm
Vorbau: Newmen, 40 mm 
Lenker: Bike Ahead, 800 mm, 00 mm Rise

Geometrie

Alle Daten hier: Link

Hersteller/Vertrieb

www.stoll-bikes.ch

Testbericht erschienen in Ausgabe 02/2021 von Ride Magazin.

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Zugriff Tourendatenbank: Touren-Details inkl. Höhenprofil ansehen, GPX-Tracks herunterladen
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr zwischen März und September
Zugriff Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Dokument aktueller sowie bereits früher erschienenen Ausgaben über PDF-Download Ride-Ausgaben
Vergünstige Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung als Partner im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung als Partner in den Spotguides und Touren
Weitere Leistungen gemäss Leistungsübersicht (PDF)
  • BIKESHOP (DE/EN)
  • BIKEHOTEL (DE/EN)
  • BIKESCHULE (DE/EN)