Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Test: Santa Cruz 5010

Santa Cruz 5010

27.5-Zoll ist zum hochgelobten Trend-Laufradmass geworden. Jährlich springen mehr Bike-Marken auf den «27.5-Zoll»-Zug auf. Der kalifornische Mountainbike-Hersteller Santa Cruz schickt mit dem «5010», ehemals «Solo» genannt, ihr zweites Modell mit den mittelgrossen Laufrädern ins Gelände.

Obwohl nicht knallig, sticht das orange «5010» sofort ins Auge. Auch qualitativ macht der dick wirkende Lack einen guten Eindruck. Dieser ist zudem vom Tretlager bis zu einem Drittel des Unterrohrs sowie an den Kettenstreben durch Gummipads geschützt. Die Rahmenform dieses Trail-Bikes ist praktisch gleich wie bei allen Santa Cruz Bikes. Einzig unterscheidet es sich in der Geometrie und Federweg. 125 Millimeter Hub besitzt das «5010» am Hinterrad. Dieser wird von einem Fox «Float CTD»-Federbein verarbeitet, während am Vorderrad eine Fox «34 Float»-Gabel mit 140 Millimeter Federweg an der Schlagvernichtung arbeitet. Ausgestattet ist der Trail-Flitzer mit Shimano's XT-Schaltgruppe sowie Bremsen aus gleichem Hause. Das Testbike ist mit einer Zweifachkurbel spezifiziert. Der Rahmen ist zudem, für Fans von Kettenführungen, mit einer ISCG05-Aufnahme ausgestattet. Die Kabel verlaufen aussen liegend, gut zugänglich im Rahmendreieck geführt. Die Einstellungen nehmen nicht viel Zeit in Anspruch. Aufsitzen, losfahren und wohlfühlen heisst die Devise. Die Spezifikation zieht sich wie ein Faden durch das Bike – robust und sinnvoll. So machen auch die WTB «Frequency Team»-Laufräder einen soliden Eindruck und vermitteln ein sicheres Gefühl, wenn es hart zur Sache geht.

Ausdauerndes Mittelgewicht

Bergauf fährt das Santa Cruz «5010» leicht, auch wenn die 13.?? Kilogramm nicht auf eine Bergziege schliessen lassen. Bei längeren Aufstiegen auf Tagestouren fühlt man sich damit nicht fehl am Platz. Die angenehme und ausgewogene Trail-Geometrie tragen ihren Teil dazu bei. Der Sitzwinkel hält sich mit 73 Grad gut in der Waage zwischen Uphill- und Downhill Tauglichkeit. Das Bike lässt sich in schwierigeren Aufstiegen gut manövrieren und flink Haarnadelkurven hochkurbeln. Dabei stört der 750 Millimeter Easton Lenker nicht. Diese Breite erweist sich als prädestiniert für den Trail-Einsatz. Der Weg windet sich nun durch das Gelände über unzählige Wurzeln. Dass die Laufräder grösser sind, als bei einem 26-Zöller, merkt man kaum. Dies ist einerseits gut, da das Handling sich kaum von dem der 26er unterscheidet, anderseits spürt man nicht viel, was das theoretisch bessere Überrollverhalten anbelangt. Die montierten Maxxis «Ardent» Reifen entpuppen sich mit ihrer griffigen Gummimischung als wahre Alleskönner. Dank der starken Karkasse machen die Reifen auch manches schonungsloses Fahrmanöver mit.

Spielgerät für Flowtrails

Das Fahrwerk mit hinten und vorne eingestellten 25 Prozent Negativfederweg – dem Sag – offenbart sich als progressiv und lässt sich, auch mit mehr Sag fahren. Dank der Progressivität sacken bei einer aktiven Fahrweise Gabel und Federbein nicht weg. Das «5010» lässt sich spritzig und spielfreudig um die Ecken drücken und verleitet bei jeder Bodenwelle abzuspringen. Beim kraftvollen Beschleunigen merkt man schnell, wo das Gewicht eingesetzt wurde. Der Rahmen ist trotz der VPP-Aufhängung des Hinterbaussteif. Bergab geht der Spass ungebremst weiter. Fast wie ein Enduro-Bike lässt sich das Trail-Bike die Abfahrt runterjagen – ausser das der Federweg geringer ausfällt. Kontrolliertes driften, sowie schnelle Richtungswechsel und steile Passagen macht das Santa Cruz locker mit. Sogar bei hohen Geschwindigkeiten bleiben die 27.5-Zoll-Laufräder erstaunlich ruhig in der Spur. Gut ist auch, dass das Bike mit seinen 125 Millimetern Federweg nicht schnell ans Limit kommt, wenn das Terrain mal etwas rauer wird. Die Fox «32»-Gabel leistet mit ihren 140 Millimetern Hub auf alle Fälle eine gute Vorarbeit. Es stört auch nicht, dass diese nicht absenkbar ist. In der Regel muss man beim «5010» die «Reverb Stealth»-Variostütze nicht ganz versenken. Dafür hat man noch mehr Reserven, falls man sich mal eine Steilwand runtertraut oder die Abfahrt verblockt ist.

Fazit: Egal ob auf der Feierabendrunde oder auf Mehrtagestouren im alpinen Gelände, das Santa Cruz «5010» macht überall eine gute Figur. Die «Eier legende Wollmilchsau» gibt es zwar nicht, jedoch kommt dieses Bike sehr nahe an diese heran. Klare Schwächen konnte man weder im technischen noch im gefühlten Bereich finden, ausser dass das «5010» das Trail-Segment, in dem es angesiedelt ist, in beide Richungen verlässt.
 

Rahmenmaterial: Carbon
Preis: CHF 6'590.00 ab CHF 4'290.00
Gewicht: 12.1 kg (Grösse L, ohne Pedalen)
Federweg: 140mm vo./ 125MM hi.
Gabel: Fox 32 Float CTD FIT Factory
Federbein: Fox Float CTD Factory
Schaltung: Shimano XT
Bremsen: Shimano XT
Kurbelgarnitur: Shimano XT
Felgen: WTB Frequency Team i23
Naben: DT Swiss 350
Reifen: Maxxis High Roller II 2.3
Sattel: WTB Volt
Sattelstütze: Rock Shox Reverb Stealth
Sattelklemme: Santa Cruz
Vorbau: Easton EA70
Lenker: Easton Havoc 750mm

Hersteller:
www.santacruzbikes.ch

Testbericht erschienen in Ausgabe 02/2014 von Ride Magazin.

Ride abonnieren

Registrierung Silber-Abo Gold-Abo Business-Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Vollzugriff Tourendatenbank inkl. GPX-Tracks
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr
Zugriff auf Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Archiv
Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlose Stellenanzeigen
Auflistung im Partnerverzeichnis
Auflistung in den Spotguides & Touren
Leistungsübersicht:
Bikeshop
Bikehotel
Bikeschule