Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Test: Norco Sight A1 29 – preiswertes «Heavy-Metal» aus Leichtmetall.

Gut ein halbes Jahr nachdem Norco die Carbon-Version des Sight neu aufgelegt haben, kommt nun die Aluminium-Version dessen: deutlich preiswerter, dafür aber auch etwas schwerer. Dass sich das Bike wegen des höheren Gewichts aber keineswegs schlechter fährt, zeigt der Test.
 
Norcos Allmountain-Klassiker «Sight» war bereits in der alten Version ein super Bike und bei der neuen legten die Kanadier nochmals eine Schippe darauf. Doch nicht jedermann kann oder will sich einen Carbon-Rahmen leisten, weshalb Norco zwei preislich interessante Aluminium-Modelle nachschiebt. Das A1 in Grösse M und mit 29-Zoll-Laufrädern ist optisch praktisch gleich wie sein Kohlefaserbruder. Nur seine Schweissnarben und leichte Unterschiede bei der Dämpferaufnahme verraten den Leichtmetallkern. Norco hat es aber geschafft, die Rundungen des Carbon-Rahmens nahezu vollständig auf den Aluminium-Rahmen zu übertragen.
 
Das A1, das teurere Modell der beiden Leichtmetall-Sights, kommt mit Srams GX1-Eagle-Schaltgruppe und Float-Performance-Federelementen von Fox. Letztere bieten dem Bike 130 Millimeter Hub am Heck und deren 140 an der Front – nicht übermässig viel für ein Allmountain-Bike. Die weitere Bestückung des Sight besteht aus einer Aeffect-Variosattelstütze, Aeffect-Vorbau und Turbine-Lenker von Race Face sowie STP-Aluminium-Felgen von WTB die mit Maxxis-Minion-Reifen bezogen sind. Alles in allem eine grundsolide und preiswerte Ausstattung, die mit dem Rahmen allerdings ein Gesamtgewicht von 14.7 Kilogramm ergeben.
 

Überraschung bei der Bergfahrt

Klar sind mehr als 14 Kilogramm kein besonders guter Wert für ein Allmountain-Bike, aber davon abschrecken lassen, sollte man sich trotzdem nicht. Die Sitzposition des Sight ist nämlich sehr angenehm und dank dem 74.5 Grad steilen Sitzwinkel gelangt die Kraft aus den Waden auch auf die Laufräder. Wegreden lässt sich das Gewicht immer noch nicht, aber es fühlt sich zumindest nach weniger an. Längere Anstiege sind damit also ebenso machbar wie auch technische Trails berghoch. Nur wenn es steil wird, muss der Körperschwerpunkt etwas mehr nach vorne rücken, damit das Vorderrad am Boden bleibt.
 
 
Die Antriebseinflüsse sind beim Sight A1 vorhanden, wenn auch nur geringfügig und bei hoher Trittfrequenz. Bergauf sind diese aber kaum spürbar. Die sensiblen Pedaleure bekommen mit dem Schliessen des Dämpfers aber genügend Ruhe ins System. Das Beschleunigen im Wiegetritt hat interessanterweise noch weniger Einflüsse auf das Fahrwerk, was sich sehr positiv auf den Vortrieb auswirkt. Auch der Rahmen ist genügend seitensteif, wenn auch nicht ganz mit der Carbon-Version vergleichbar.
 

Weniger ist mehr

Wie alle Norco-Bikes verfügt auch das Sight ausgeprägte Abfahrtsgene. Es geht dabei gänzlich vergessen, dass das Bike nur über 130 Millimeter Federweg verfügt. Der Fox-DPX2-Dämpfer ist überdies sehr gut abgestimmt. Mehr als der Negativfederweg – 20 Prozent hinten und vorne – und den Rebound, muss hier nicht eingestellt werden. Gefühlt bietet das Fahrwerk deutlich mehr Hub, denn es bügelt mehr weg als man erwarten könnte. Dass es nur 130 Millimeter Federweg sind, ist vor allem dann spürbar, wenn man beim Springen oder Anlieger fahren den Gegendruck benötigt. Der Hinterbau unterstützt den Fahrer mit einer harmonischen Endprogression ab dem letzten Drittel des Federwegs.
 
Als super beurteilen wir das Ansprechverhalten des Hinterbaus. Dieser spricht auf jede noch so feine Unebenheit sehr sensibel an und kann es auch mit schnellen Schlagabfolgen locker aufnehmen. Die Fox-Float-36-Federgabel aus der Performance-Reihe verfügt zwar auch nicht über viele Einstellungsmöglichkeiten, braucht sich aber in Sachen Funktionalität überhaupt nicht zu verstecken. Einzig einen Hauch mehr Progression dürfte die Gabel ab Werk haben.
Das Sight A1 fährt sich trotz seines Gewichts verspielt und einfach manövrierbar. Gleichzeitig geben die 29-Zoll-Laufräder etwas Sicherheit zurück – zum Beispiel im verblockten Gelände. Aber auch in schnellen Passagen hält das Allmountain-Bike erfreulich still.
 

Fazit

Mit dem Sight A1 29 zeigt Norco, dass auch ein preiswertes Bike es ein super Fahrwerk haben kann, oder vielmehr soll. Abgesehen der Abzügen wegen des Gewichts und beim steil berghochfahren, gibt es nichts auszusetzen: Ein cooles Allmountain-Bike, das auch harte Abfahrten nicht scheuen muss.
 

Spezifikationen

Rahmenmaterial: Aluminium
Preis: CHF 3’899.00, (ab CHF 2'799.00)
Gewicht: 14.7 kg (Grösse M, mit Pedale)
Federweg: 140 mm vo./ 130 mm hi.
Gabel: Fox Performance 36
Federbein: FOX Float DPX2 Performance, LV and EVOL
Schaltung: Sram GX1 Eagle
Bremsen: Sram Guide R 180 mm
Kurbelgarnitur: Sram Truvativ Decendent 32T
Felgen: WTB STP I29 TCS rim, 29mm
Naben: Sram MTH 716 vo. & MTH 746 hi. Boost
Reifen: Maxxis Minion DHRII 2.3 EXO/ 3C, Minion DHF 2.3 EXO/ 3C
Sattel: SDG Fly Mtn
Sattelstütze: Race Face Aeffect Dropperpost 125mm
Griffe: SDG Stage 1 lock on grip 
Vorbau: Race Face Aeffect R 35mm, 50mm
Lenker: Race Face Turbine R 35mm, 800mm, 20mm rise

 

Hersteller:  www.norco.com, www.indiansummer.ch

Testbericht erschienen in Ausgabe 01/2018 von Ride Magazin.
 
 
 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung
0.00
Franken/Jahr

Online-Zugang

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Stelleninserate erfassen
(kostenpflichtig)
Silber Abo
20.00
Franken/Jahr

Touren-Datenbank

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen
Gold Abo
55.00
Franken/Jahr

Print-Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Gold Abo (2 Jahre)
105.00
Franken/Jahr

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Gold Abo (3 Jahre)
155.00
Franken/Jahr

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Gönner-Abo
995.00
Franken

lebenslange Laufzeit

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version

lebenslanger Zugriff
lebenslange Zustellung
Willkommensgeschenk