Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Test: Lake MX180 Enduro - schwarz, schlicht, hält.

Wo Enduro drauf steht, sollte auch Enduro drin sein, also einen solchen Renneinsatz aushalten oder sonstige Höchstbelastungen mitmachen. Lakes MX180 Enduro bringt zumindest auf Papier die nötigen Grundlagen mit. Ich wollte es genau wissen und habe ihn, während ein paar Wochen im Gelände getestet.

Das Design ist schlicht und auch etwas Race-Optik. Der hochgezogene Schaft schützt die Knöchel effizient und die robuste Bauweise verspricht auch sonst einiges wegzustecken. Das wasserdichte Obermaterial soll an nassen Tagen trocken halten. 

Dank dem bewährtem BOA-System lässt sich der Schuh grundsätzlich gut und an die Ristform an. Er ist jedoch sehr weit geschnitten und ich musste den Verschlussrad bis an den Anschlag zudrehen um mit dünnen Sommersocken genügend halt zu haben. Dafür konnte ich bei kühlen Frühlingstemperaturen auch mit dicken Socken ohne Druckstellen oder Enge-Gefühl fahren. Die Lasche an der Ferse als Einstiegshilfe fällt riesig aus und ist aus meiner Sicht für das Anziehen nicht notwendig.

Der Enduroschuh fühlt sich noch nach Stunden komfortabel an. Trotz wasserdichter Membran schwitzen die Füsse selbst bei Temperaturen über 25 Grad nicht stark. Das liegt auch an den Mesh-Einsätze, über die die Füsse etwas Dampf ablassen. Klar, wie stark man unter welchen Bedingungen schwitzt, ist von Person zu Person verschieden. Aber ich habe auch schon wasserdichte Bike-Schuhe getragen, die kaum atmeten. 

Die Sohle ist steif und gewährt eine gute Kraftübertragung. Für längere Laufpassagen gibt es sicher geeignetere Modelle, doch die Gummimischung hat guten Grip auch auf nassem oder glattem Untergrund. Das Obermaterial lässt sich einfach mit einem feuchten Lappen reinigen und sieht so noch nach vielen Stunden auf dem Trail anständig aus.

Nach etwa fünf Monaten hatte sich bei einem Schuh der Draht aus der Führung gelöst. Leider habe ich das nicht bemerkt, so dass sich beim nächsten Anziehen der Draht in der Konstruktion verhedderte. Das hatte zur Folge, dass sich die Beschichtung des Drahtes gelöst hat, wodurch nun das Boa-System etwas schwerfällig läuft. Funktionieren tut es nach wie vor. Boa bietet für solche Fälle ein Do-it-yourself-Reparatur-Kit an, welches ich sogleich geordert habe. Der Austausch der Schnürung gelingt Dank einer detaillierten Anleitung kinderleicht. 

Fazit
Enduro Rennen bin ich mit dem MX180 keine Gefahren, dafür musste er unzählige Feierabendrunden, sechs Tagestouren und einen Bikepark Besuch aushalten. Persönlich bevorzuge ich Modelle, die enger geschnitten sind und besser zu meiner Fussform passen. Abgesehen davon ist der Schuh nach meinem Geschmack. Er ist robust, für mich im alpinen Gelände eine Grundvoraussetzung, und er ist wasserdicht, was ich ebenfalls sehr schätze. Bike-Schuhe ohne Knöchelschutz kommen mir nicht unter. Da ich fahrtechnisch gerne mal ans Limit gehe und es entsprechend rattert, ist dies für mich ein Muss. Zuguterletzt ist es angenehm, wenn man die Schuhe nach acht Stunden Dauereinsatz ausziehen kann, ohne dass das Umfeld die Nase rümpft.

UVP: CHF 199.00
www.lakecycling.com
www.theboasystem.com

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Zugriff Tourendatenbank: Touren-Details inkl. Höhenprofil ansehen, GPX-Tracks herunterladen
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr zwischen März und September
Zugriff Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Dokument aktueller sowie bereits früher erschienenen Ausgaben über PDF-Download Ride-Ausgaben
Vergünstige Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung als Partner im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung als Partner in den Spotguides und Touren
Diverse weitere Leistungen
(siehe Leistungsübersicht BIKESHOP-PARTNER (PDF) und BIKEHOTEL-PARTNER (PDF))