Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Test: Cube Stereo Hybrid 140 HPC TM 750 29 – für Cruiser und Partypeople

Cubes Stereo Hybrid 140 ist eines der E-MTB, das sich über die Jahre gehalten hat und stets weiterentwickelt wurde. Die neueste Version trumpft mit einem 750 Wattstunden starken Akku und den Leitungen, die durch den Steuersatz geführt sind. Ansonsten ist es ein relativ normales E-MTB, das mit viel Komfort punktet.

Wer die Wahl hat, hat die Qual, denn dieses Bike gibt es in zwölf Ausstattungsvarianten. Wie der Name andeutet, hat das Stereo Hybrid 140 Millimeter Federweg am Heck. An der Front sind es je nach Modell gar 10 mehr. Die getestete Version mit dem Zusatz HPC TM 750 29 verfügt über einen Karbonrahmen, 29-Zoll-Laufräder und Boschs CX-Performance-Motor mit einem 750-Wattstunden-Akku.

Wir wollten von Cube wissen, was dieses Bike so speziell macht:

Wer sich grossen Herausforderungen stellen will, braucht ein Bike, das sich mit sowas auskennt. Eins wie unser brandneues Stereo Hybrid 140 HPC TM 750, bei dessen Konfiguration wir Wert auf maximale Trailperformance gelegt haben. Und natürlich auf maximale Reichweite. Ausserdem haben wir ihm eine «Fox 36 Float»-Federgabel in Kombination mit einem «Fox Float X Piggyback»-Federbein verpasst. Damit schluckt das Bike sämtliche Schläge von Felsen oder Wurzeln wie nichts. 
Denn wer sich am Berg Grosses vorgenommen hat, tritt lieber mit einem starken Partner an!

Aussage von: René Nay, Country Manager, Cube Schweiz

Besonderheiten

  • Kabelführung durch Steuersatz 
  • Verschraubte Kabelführungen am Rahmen
  • Die Akkuabdeckung ist zeitgleich ein Rahmenschutz
  • Massiver Motorschutz 
  • Versteckte, integrierte Aufnahme für Seitenständer

In der Ebene

Bequem: Dieser Begriff zieht sich beim Stereo Hybrid wie ein roter Faden durch – so sitzt man auf dem Stereo Hybrid 140. Die Körperhaltung ist leicht gestreckt, fühlt sich aber nicht wirklich sportlich an. In der Fläche zeigt sich das Bike ausgesprochen wendig. Bei der Anfahrt zum Trail verleitet es dazu, die Velowegmarkierungen als Slalomstrecke zu nutzen, so wie damals als Kind. Auf dem Trail geht es so weiter, da zirkelt man gekonnt um Bäume und Hindernisse.

Berg hoch

Geht es bergauf, verhält es sich ähnlich, alles geht relativ bequem vonstatten – und das nicht nur auf Schotterwegen. Auf Singletrails pedalt man gechillt. Stört ein Hindernis dennoch mal die Fahrt, braucht es wenig Körpereinsatz und schon ist der «Störenfried» überwunden. Das softe Heck schluckt mühelos grössere Stufen, verleitet aber nicht zu wilden Kletterorgien. Der gemütliche Charakter des Bikes vermittelt einem eine entspannte Stimmung – ideal, wenn einen von der Party am Vortag noch die Nachwehen plagen.

Berg runter

Wo die Laune grad so gut ist, freut man sich auf ein lockeres Runtercruisen. Das schluckfreudige Fahrwerk weiss zu begeistern. Heck und Front sind bestens aufeinander abgestimmt und gewähren guten Bodenhalt. Ruppige Passagen werden kaum wahrgenommen, doch wenn es dann mal richtig «knallt», wird man schlagartig wach. Da braucht es ordentlich Druck auf die hoch bauende Front, damit das Bike auf Kurs bleibt. Zeigt sich auf einmal ein störrischer Charakter? Das nicht gerade, aber für wilde Ritte braucht es einen aktiven Fahrstil und ein paar Fahrten, bis man das Bike voll im Griff hat. Wer den Dreh raus hat, schiesst mit viel Laufruhe und Bodenhalt talwärts, in Kurven verliert das Cube wenig Schwung und zieht mit viel Momentum weiter. Dass am Heck nur 140 Millimeter Federweg arbeiten, vergisst man schnell. Wird es richtig steil, zeigt sich das Stereo Hybrid 140 gut ausbalanciert und bestens kontrollierbar.

Fazit

Das Cube Stereo Hybrid 140 hat einen gemütlichen Charakter. Wer ein gechilltes Fahren der Action vorzieht, ist mit diesem Bike sehr gut bedient. Egal, ob auf Schotterstrassen, Flowtrails oder einfachen Strecken, das Bike macht Laune. Das heisst nicht, dass anspruchsvolles Gelände keinen Spass macht. Da braucht es ein aktives Fahren und das Cube gibt sein Können frei. Sicherlich gibt es passendere Bikes, wenn man Vollgas heizen will, aber mit diesem E-MTB fühlt man sich auf keiner Strecke «falsch» ausgerüstet. Das softe Fahrwerk und die entspannte Sitzposition sind ein Segen, ist die eigene Verfassung mal nicht top.

Empfehlung

Sämtliche Leitungen werden durch den Steuersatz geführt, in Kombination mit dem eher langen Steuerrohr ergibt sich eine hohe Front. Ist die eigene Körpergrösse eher im unteren Spektrum der empfohlenen Rahmengrösse, lohnt es sich, möglichst viele Spacer unter dem Vorbau zu entfernen. So gibt es mehr Druck auf die Front und die Fahrqualitäten verbessern sich merklich.

Spezifikationen

Rahmenmaterial: Karbonfront und Aluminiumheck
Preis: CHF 6099.00 (ab CHF 4499.00)
Gewicht: 25.2 kg (Rahmengrösse M, mit Pedalen)
Federweg:  150 mm vorne / 140 mm hinten
Motor: Bosch Performance CX, 250 W, 85 Nm
Akku: Bosch Power Tube, 750 Wh
Federgabel: Fox 36 Float Grip
Federbein: Fox Float X
Schaltung:  Sram GX Eagle
Bremsen:  Magura MT7, 203 mm
Kurbelgarnitur:  ACID E-Crank, 165 mm
Laufräder: Newmen Performance 30
Reifen:  V: Maxxis Assegai, Maxx Grip, EXO+, , 29 x 2.5 WT
H: Maxxis Minion DHR II, Maxx Grip, Double Down, 29 x 2.4 WT
Sattel: Natural Fit Venec
Sattelstütze: Cube Dropper Post, 203 mm
Vorbau: Cube Performance, 60 mm 
Lenker: Newmen Evolution SL, 800 mm, 25 mm Rise

Geometrie

Alle Daten hier: Link

Hersteller

www.cube.eu

 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Vollzugriff Tourendatenbank inkl. GPX-Download
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr
Zugriff Tablet-Ausgabe inkl. Archiv
Download PDF-Version ink. Archiv
Exklusive Teilnahme an Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung in den Spotguides und Touren
Weitere Leistungen gemäss Leistungsübersicht
Bikeshops, Bikehotels, Bikeschulen