Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Test: Cube Stereo 170 TM 29 – ein Bike zum «Tschäderä lah»

Ein Bike für alles – das ist, was man sich wünscht. Es ist möglich, aber nur mit Kompromissen. Keine macht das Cube Stereo 170 TM 29, das zu 100 Prozent auf Enduro und Tiefenmeter ausgelegt ist. Eine Rennmaschine, die auf Trails und im Bikepark eine gute Falle macht.

Das Stereo 170 ist alles andere als ein Allrounder, es ist kompromisslos auf Abfahrten ausgelegt. 180 Millimeter an der Front und 170 am Heck sind eine Ansage und das mit 29-Zoll-Laufrädern. Eine Erinnerung an vergangene Tage, wo solche Spezies Freerider genannt wurden und Bikeparks noch rar waren.

René Nay von Cube Schweiz beschreibt das Modell wie folgt:

«Eine Big-Mountain-Maschine mit überraschend agilem Handling, die selbst den krassesten Trail in fahrbare kleine Happen unterteilt. Ein Bike, das nicht nur die Schwerkraft auszuhebeln scheint, sondern auch unsere kühnsten Erwartungen übertroffen hat! Wie? Nun ja, da wäre zum einen der flachere Lenkwinkel, durch den die Rock Shox Lyrik mit 180 mm ihren Job noch zuverlässiger erledigen kann. Unterstützung bekommt sie dabei von ihrem kleinen Bruder, dem ‹Rock Shox Super Deluxe›-Federbein mit Twist Loc und Flip-Chip, das ambitionierten Fahrern genau die Progression und Kontrolle über das Bike verleiht, die sie in anspruchsvollen Passagen brauchen.»

Ausstattung

Passend zu einer so potenten Maschine ist die Ausstattung: Top-Fahrwerk von Rock Shox, die Schaltung aus Shimanos XT-Gruppe mit deren 4-Kolben-Bremse, Laufräder und Reifen von E*thirteen. Letztere sind leider «Single Ply» und nur 2.35 Zoll breit, da sind robustere Pneus gefragt. Der erste Platte liess nicht lange auf sich warten. Ansonsten sind weitere Teile von E*thirteen verbaut, so auch die Kassette mit einer Bandbreite von 9 bis 50 Zähnen.

Verarbeitung & Details

Das langhubige Enduro wirkt verhältnismässig filigran. Die Optik täuscht. Das Stereo ist robust gebaut und das schlägt sich auf das Gewicht nieder. 15.8 Kilo sind kein Zuckerschlecken, doch das Bike ist ja beinahe ein Downhiller. Zurzeit liegt es im Trend, die Drehpunkte zu «verstecken», dieses Modell ist keine Ausnahme. Die Kabelführung verläuft komplett im Rahmeninnern und ist schön gelöst. Die entscheidenden Rahmenstellen sind mit Schützern bestückt, damit nichts klappert und der Lack lange erhalten bleibt.

Das Testbike ist mit einem Stahlfederdämpfer versehen, kann aber für ein Luftfederbein umgerüstet werden. Um dafür die Kennlinie anzupassen, ist die Umlenkung am Heck mit einem Flip-Chip versehen.

In der Ebene

Sitzt man auf das Stereo 170 und tritt in die Pedale, merkt man, dass seine bevorzugte Fahrtrichtung bergab ist. Das hohe Gewicht und die grobe Bereifung hemmen den Vortrieb. Dank dem steilen Sitzwinkel pedaliert es sich trotzdem ganz okay. Das Bike hat eine hohe Laufruhe und sitzt satt auf dem Trail.

Berg hoch

Geht es hoch, ist man froh, dass sich das Federbein per Fernbedienung verstellen lässt und man mit straffem Heck treten kann. Klar, das hohe Gewicht beeinträchtigt die Effizienz, dennoch klettert das Cube ganz passabel und mit stoischer Ruhe auch über verblockte Passagen. Es ist einfach etwas Gemütlichkeit gefragt.

Berg runter

Die Körner, die man bergauf verliert, werden bei der Abfahrt wettgemacht. Das Stereo 170 ist gut ausbalanciert und walzt dank dem sensiblen und schluckfreudigen Heck sowie dem langen Radstand alles platt. Schnell ist man schnell und oftmals auch einen Zacken zu schnell. Zum Glück ist eine kraftvolle 4-Kolben-Bremse verbaut, um das Tempo wieder in den Griff zu kriegen. Das Bike liegt gut in der Hand und kein Hindernis ist zu grob, es fährt sich wie ein Downhiller. Kleine wie grosse Sprünge nimmt das Cube einfach so mit. Verpatzt man eine Landung, steckt dies das Fahrwerk locker weg.

Fazit

René Nay hat nicht zu viel versprochen. Das Stereo 170 ist eine abwärts orientierte Spassmaschine mit fast perfekter Ausstattung. Ein Satz DH-Reifen und gut ist, dann heisst es, «eifach nur tschäderä lah»!

Empfehlung

Bikeparks, Downhill-Tracks und Shuttle-Touren sind dein bevorzugtes Einsatzgebiet? Dann ist das Cube Stereo 170 TM 29 das ideale Bike für deinen Fuhrpark.

Spezifikationen

Rahmenmaterial: Aluminium
Preis: CHF 4299.00 (ab CHF 3599.00)
Gewicht: 15.8 kg (Rahmengrösse M, mit Pedalen)
Federweg:  180 mm vorne / 170 mm hinten
Federgabel: Rock Shox Lyrik Ultimate RC2
Federbein: Rock Shox Super Deluxe Coil Ultimate Remote
Schaltung:  Shimano Deore XT/SLX
Bremsen:  Shimano Deore XT 4-Kolben, 203/180 mm
Kurbelgarnitur:  Shimano Deore XT
Laufräder: E*thirteen LG1 EN Plus
Reifen:  V: E*thirteen LG1 EN A/T Race, 29.0 x 2.35
H: E*thirteen LG1 EN A/T Plus, 29.0 x 2.35
Sattel: SDG Radar
Sattelstütze: Cube Dropper Post, 150 mm
Vorbau: E*thirteen Plus 35, 45 mm 
Lenker: E*thirteen Plus 35, 800 mm, 00 mm Rise

 

Hersteller/Vertrieb

www.cube.eu
 
Testbericht erschienen in Ausgabe 03/2020 von Ride Magazin.
 
 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Zugriff Tourendatenbank: Touren-Details inkl. Höhenprofil ansehen, GPX-Tracks herunterladen
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr zwischen März und September
Zugriff Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Dokument aktueller sowie bereits früher erschienenen Ausgaben über PDF-Download Ride-Ausgaben
Vergünstige Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung als Partner im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung als Partner in den Spotguides und Touren
Diverse weitere Leistungen
(siehe Leistungsübersicht BIKESHOP-PARTNER (PDF) und BIKEHOTEL-PARTNER (PDF))