Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Test: Cube Stereo 150 C:68 TM 29 – die Enduro-Rennwaffe mit verzeihendem Charakter

Mit dem «Stereo 150 C:68 TM 29» präsentierte Cube heute einen rennfertigen Enduro-Twentyniner. Rennfertig bedeutet 14.67 Kilogramm in Grösse L und mit Pedale. Das Bike mit 150 Millimeter hinten und 160 Millimeter Federweg vorne, ist im Weiteren kompromisslos ausgestattet – eben rennfertig. Wir durften den Neuling vorab und bei schönstem Regenwetter testfahren.
 
Das neue Stereo 150 29 in der «C:68 TM» Ausführung ist in «grey’n’orange» nicht nur ein Hingucker. Bei diesem Bike wurden keine Kompromisse gemacht, denn es ist ab Stange quasi rennfertig – von der Steuerzentrale bis hin zu den Reifen. Cube gibt bereits ein Gewicht von 13.9 Kilogramm bei Grösse M an. Mit den Pedalen kommen rund 450 Gramm plus etwas Mehrgewicht für die Rahmengrösse L dazu. So bleibt die Waage während der Nachkontrolle bei 14.67 Kilogramm stehen. Das klingt durchaus plausibel. Manch einer mag jetzt leer schlucken und sich denken, dass das Bike schwer sei. Enduro Racebikes sind keine Leichtgewichte. Sie müssen Belastungen aushalten, die denen im Downhill nicht sehr fern liegen.
 

Auch «dicke» Bikes klettern gut

Das Thema Gewicht ist für uns abgehakt, da gibt es nichts zu nörgeln. Spürbar ist es allerdings schon, doch gewöhnt man sich bald daran. Wer schon grobe Enduro-Boliden gefahren ist, der weiss, dass auch damit lange Aufstiege zu meistern sind. Das war während dieses Testtags allerdings nicht möglich, somit besteht die Annahme, dass das auch auf das neue Stereo zutrifft. In Puncto Klettereigenschaften ist die Sitzgeometrie aber entscheidender als das Gewicht, und da hat Cube gute Arbeit geleistet. Das Stereo pedaliert sich sehr angenehm und überzeugt mit einer guten Kraftübertragung sowie einer sportlich-komfortablen Oberkörperposition.
 
Das Stereo 150 ist nahezu frei von Antriebseinflüssen was in einem kaum wahrnehmbaren Wippen resultiert. Dieses wird beim sprinten kaum stärker, und das ist beim herausbeschleunigen aus Kurven sehr hilfreich.
In steilen Anstiegen bedarf es etwas mehr an Gewichtsverlagerung nach vorne, um das Vorderrad am Boden zu halten, doch sei «ihm» wegen seiner abfahrtsorientierten Geometrie verziehen. In technischen Passagen bergauf, lässt sich das Bike hingegen bestens manövrieren. Der Fox-X2-Dämpfer bietet bei 30 Prozent Negativfederweg viel Support beim überwinden von Stufen und anderen Hindernissen ohne unnötig tief einzutauchen.
 

Retter in der Not

Bergab enttäuscht der Enduro-Twentyniner keinesfalls. Er bietet ein hohes Mass an Laufruhe und viel Sicherheit in steilem und verblocktem Gelände. Zwar hindern die nassen Verhältnisse eine frechere Fahrweise, doch bringen sie andere Vorteile mit sich. Mit zunehmendem Abtrocknen werden die Steine erst mal schmieriger. Fahr- und Bremsfehler werden also schneller bestraft. Doch dabei sorgt das Stereo bereits mehr als einmal dafür, dass die Testfahrten auf dem Bike weitergehen und nicht schmerzhaft unterbrochen werden.
Der Twentyniner lässt sich generell bestens kontrollieren und manövrieren. Wo das Bike hingegen etwas mehr Körpereinsatz braucht ist in engen Kurven, denn hier wirkt die hohe Laufruhe etwas dagegen.
 
Das Fahrwerk ist im oberen Federwegbereich schön weich und arbeitet sich effizient durch die schnellen Schläge. Trotz der früh einsetzen Progression, die dem Bike in schnell wechselnden Kurven seine Spritzigkeit verleiht, lassen sich die 150 Millimeter Federweg am Heck vollständig nutzen. Mit der Kombination aus X2-Dämpfer und Float-36-Gabel von Fox verfügt das Cube über ein Spitzenfahrwerk.
 
Trotz der ausgeprägten Progression fühlt sich das Stereo 150 29 nicht knüppelhart, sondern erstaunlich komfortabel an. Somit ist das Bike zwar ambitionierten Fahrern empfohlen, Rennfahrer muss man aber definitiv nicht sein, um mit diesem Bike ordentlich Spass zu haben. Der X2-Dämpfer bietet zudem genügend Einstellmöglichkeiten, das Fahrwerk für eine passivere Gangart etwas zu «zähmen».
 

Fazit

Mit dem «Stereo 150 C:68 TM 29» hat Cube eine veritable Rennwaffe entwickelt, die kompromisslos robust und funktionell spezifiziert ist. Als Enduro-Renn-Bike bietet es für fast alle ambitionierteren Biker alle Vorzüge die einem auch auf anspruchsvollen Touren zugute kommen. Bei einem Verkaufspreis von 5'399.00 Franken ist das Bike schon fast ein Schnäppchen.
 
www.cube.eu
 
 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung
0.00
Franken/Jahr
Silber Abo
20.00
Franken/Jahr
Gold Abo
55.00
Franken/Jahr
Gold Abo (2 Jahre)
105.00
Franken/Jahr
Gold Abo (3 Jahre)
155.00
Franken/Jahr
Gönner-Abo
995.00
Franken